Göppingen Gaststätte dicht wegen Schimmel und Schmutz

Göppingen / SWP 09.10.2014
Kontrolleure des Amtes für Veterinärwesen und Verbraucherschutz haben einer Gaststätte in einem Teilort von Göppingen die Abgabe von Speisen und den Ausschank von Bier vorläufig verboten.

Die Gaststätte wurde am vergangenen Dienstag bei einer Routinekontrolle überprüft. Dabei wurden gravierende Hygienemängel festgestellt. Arbeitsgeräte und Einrichtungsgegenstände in der Küche waren durch Schmutz und alte Lebensmittelreste verunreinigt. Die Kühleinrichtungen waren im Innern mit einem Film aus altem Fett und Lebensmittelresten versehen. Das Handwaschbecken wurde wegen der defekten Spülmaschine zum Spülen des Schmutzgeschirrs benutzt, weshalb keine Möglichkeit zum Reinigen der Hände vorhanden war. Die Kontrolleure fanden stark angeschimmelte und verdorbene Lebensmittel, die auf Anordnung des Amtes für Veterinärwesen weggeworfen wurden.

Die vorläufige Untersagung der Speisenabgabe mit Schließung der Gaststättenküche wurde angeordnet. Ebenfalls wurde eine stark verschimmelte Box für Fässer im Keller versiegelt und die weitere Abgabe von Fassbier untersagt. Eine Speisen- und Fassbierabgabe kommt erst nach einer Mangelbehebung und behördlicher Abnahme wieder in Frage. Die Verantwortlichen haben zudem mit einer Anzeige sowie einer Überprüfung der Fachkunde zu rechnen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel