Rechberghausen Gartenmarkt: Blumenmeer mit neuen Attraktionen

Große Gartenmesse mit Atmosphäre: Rechberghausen erwartet am Wochenende wieder einen Ansturm auf dem Gartenschaugelände. Foto: Archiv/Carlucci
Große Gartenmesse mit Atmosphäre: Rechberghausen erwartet am Wochenende wieder einen Ansturm auf dem Gartenschaugelände. Foto: Archiv/Carlucci
JÜRGEN SCHÄFER 10.08.2012
Mehr Aussteller, mehr Programm und viele Neuerungen bietet der Gartenmarkt am Wochenende auf dem Rechberghäuser Gartenschaugelände. Die Organisatoren erwarten wieder einen Besucheransturm.

Voll, rappelvoll war es bisher schon beim Gartenmarkt in Rechberghausen, dem großen Besuchermagneten auf dem Gartenschaugelände im August. Ob es noch voller werden kann - die Kulturbeauftragte von Rechberghausen, Olga Arendt, ist sich da nicht sicher. Aber: Das braucht es auch gar nicht, sagt sie. Mit zuletzt fast 11.000 Besuchern wäre sie vollauf zufrieden. Worum es ihr geht, ist die Vielfalt und die Attraktionen zu steigern. Sie hat nochmal draufgesattelt. Die Zahl der Aussteller ist gewachsen, von zuletzt 95 auf mehr als 100. Wenn man die Vereine mitzählt, sind es sogar 125 Akteure, die die Szenerie beleben. Sie haben indes weniger Platz, weil sich an der nördlichen Flanke des Geländes die Baustelle für neue Häuser hereinschiebt. Das heißt für den Gartenmarkt: "Das Gelände ist ziemlich komplett belegt", sagt Olga Arendt. Aber es bleiben auch Oasen der Ruhe, die ihr wichtig sind. Der Gartenmarkt soll eine Messe sein, die auch zum Verweilen einlädt.

Sommer - Blüten - Träume: Wie einst bei der Gartenschau wird der ganze Landschaftspark Töbele ein Blumenmeer sein. Olga Arendt ist überrascht, wie der Förderverein es am Leben hält und immer noch etwas draufsetzt. Dazu kommen die Aussteller. Auf Schritt und Tritt wird man auf Blumen, Stauden, Gräser, Kräuter und Gemüse stoßen, auf Besonderes wie den "Seerosenzauber" oder Orchideen, auf Pelargonien und Pflanzenraritäten. Experten geben Tipps zum Umtopfen und zur Pflanzenpflege. Zur Gartengestaltung gibt es Anregungen in Hülle und Fülle. Von Skulpturen und Deko-Artikel über Gartentechnik bis zu Gartenmöbeln, die im letzten Jahr "der Renner waren", sagt Olga Arendt. Seifen, Öle und Schmuck gehören ebenso zur Szenerie wie Kunsthandwerk aus Metall, Keramik und Holz.

Neu ist ein Souvenirshop mit Beständen aus der Gartenschauzeit in der Infohütte. Für Einkäufe kann man eine Art Sackkarre ausleihen, kostenlos ist das Depot an der "Pflanzengarderobe". Neu ist auch ein Alpaka-Streichelzoo, der die Angebote für Kinder bereichert. Die können Holzwappen bemalen und Armbänder basteln, mit Acrylfarbe malen, mit Laubsäge oder Speckstein kreativ werden, es gibt Mitmachaktionen "Windräder selbst basteln" und Vorführungen zum Korbflechten.

Akzente setzen auch die Vereine. So können Besucher die Saftpresse des Vereins "Apfelsaft aus Rechberghausen" nutzen, für größere Äpfel-Anlieferung gibts ein Tor. Die Imker bieten um 13 Uhr einen Vortrag über die Honigbiene.

Öffnungszeiten

  • Samstag, 11. August von 10 bis 20 Uhr
  • Sonntag, 12. August von 10 bis 18 Uhr
  • Kassen- und Einlass-Schluss jeweils 1 Stunde vorher

Eintritt

  • Tageskarte:  5 Euro
  • Wochenendkarte: 8 Euro
  • Ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte):  4 Euro
  • Kinder bis 14 Jahre in Begleitung Erwachsener: Freier Eintritt

Das Gartenschaubähnle bringt die Besucher für 1 Euro von den ausgeschilderten, kostenlosen Parkplätzen auf das Gelände. Bei der Pflanzengarderobe können während des Besuchs die Einkäufe aufbewahrt werden.
 
Rahmenprogramm

  • Eröffnung mit Alphornbläsern am Samstag um 15.30 Uhr, musikalische Unterhaltung am  Samstagabend
  • Kaffee und Kuchen durch die LandFrauen Rechberghausen
  • Livemusik mit "Batuhfua" an wechselnden Standorten
  • Saftpressaktion durch den Apfelsaftverein
  • Kunstausstellung "Farbe-Raum-Transparenz" in der Kulturmühle jeweils von 14-18 Uhr
  • Tombola mit Sachspenden der Aussteller durch den Förderverein Landschaftspark Töbele
  • Vortrag (13 Uhr) und praktische Vorführungen am Bienenstock am Pavillion der Bezirksimker
  • Mitmachaktionen (Laubsägen für Kinder, Windräder basteln, Speckstein-Workshops)
  • Expertenvorträge und Vorführungen (Buchsbaumpflege, Korbflechten, Orchideenpflege, Pflanzenraritäten, Teichanlagen)
  • 1. Rechberghäuser Sommernachtslauf am Samstagabend, ab 20 Uhr Musik mit Alleinunterhalter Mike White und Bewirtung