GANZ UNTER UNS vom 20. März 2013

Gabriele Milinovic (rechts), hier mit ihren Arbeitskolleginnen, blickt auf 40-jährige Tätigkeit im NWZ-Verlagshaus zurück. Foto: Giacinto Carlucci
Gabriele Milinovic (rechts), hier mit ihren Arbeitskolleginnen, blickt auf 40-jährige Tätigkeit im NWZ-Verlagshaus zurück. Foto: Giacinto Carlucci
SWP 20.03.2013

Seit 40 Jahren bei der NWZ

Wer wie

Gabriele Milinovic - seit 40 Jahren in einem Medienhaus arbeitet, hat den Wandel in der Branche hautnah miterlebt. Als Milinovic im März 1973 ihre Tätigkeit als Kontoristin im Verlagshaus in der Göppinger Rosenstraße aufnahm, firmierte das Unternehmen noch als Zeitungsverlags- und Druckhaus GmbH Göppingen. Erst 1991 kam die Ebersbacherin dann formell zur Neuen Pressegesellschaft, die zu diesem Zeitpunkt schon seit vielen Jahren die NWZ herausgab. Milinovic erlebte Mitte der siebziger Jahre die Fusion der NWZ mit der in Ulm erscheinenden Südwest Presse mit, den Wandel vom Bleisatz zum Fotosatz und schließlich zur Zeitungsproduktion am PC. Das blieb nicht ohne Auswirkungen auf ihren Arbeitsplatz. Mit dem tiefgreifenden Wandel in der Branche wurden Organisationsabläufe und Aufgabenfelder immer wieder verändert. Milinovic wechselte dabei als kaufmännische Sachberarbeiterin den den Anzeigenbereich, ist dort mit der Angebotserstellung, der Auftragsbearbeitung, der Systempflege, für die Kundendatenverwaltung und für Reklamationen zuständig. NWZ-Verlagsleiter

Mario Bayer - würdigte in einer kleinen Feierstunde das Engagement, die Initiative und die Fachkompetenz seiner Mitarbeiterin, die temporär auch als Teamsprecherin bzw. Teamleiterin fungiert. Bayer dankte Milinovic für ihren Einsatz für die NWZ und überreichte neben einem bunten Blumenstrauß und einem Geldpräsent auch die Ehrenurkunde der IHK. Dank und Wünschen schloss sich

Claudia Bückers - vom Betriebsrat der Neuen Pressegesellschaft an, die Arbeitskolleginnen bedankten sich ebenfalls mit einem Geschenk.