Fürst will für sein Sigmaringer Schloss stärker werben

SWP 05.04.2012

Das Hohenzollernschloss in Sigmaringen will stärker um Touristen werben. Vor allem Gruppen und die Bustouristik nimmt Hausherr Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern ins Visier. Sein Ziel sei es, die Zahl der Besucher im Schloss von zuletzt 73 000 pro Jahr in den nächsten drei Jahren auf mindestens 100 000 zu steigern, teilte er mit. Das Hohenzollernschloss in Sigmaringen lockt traditionell deutlich weniger Besucher an als die Burg Hohenzollern bei Hechingen (Zollernalbkreis). Dorthin kommen pro Jahr deutlich über 200000 Besucher.

Um das Schloss bekannter zu machen, will der Fürst es regelmäßig auf Reise- und Tourismusmessen auch im Ausland präsentieren. Außerdem seien Arrangements und Pauschalangebote gemeinsam mit anderen Ausflugszielen in der Region wie etwa dem Benediktinerkloster in Beuron geplant.

Das Schloss Sigmaringen ist der Stammsitz der schwäbischen Hohenzollern. Mit seinen 462 Zimmern und Kämmerchen ist es vor allem ein Museum. Doch auch der Fürst und seine Familie haben dort ihre Wohnung.

Info Schloss Sigmaringen,Karl-Anton-Platz 8. Es ist von April bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel