Göppingen Friedrich II. greift nach Staufererbe

SWP 25.02.2012

Unter dem Titel "Friedrich II. greift nach dem Staufererbe" schildert der Historiker Professor Wolfgang Stürner am Montag, 27. Februar, den Zug Friedrichs von Sizilien nach Deutschland.

Im Jahr 1212, also genau vor 800 Jahren, zog der junge Staufer Friedrich von Palermo nach Deutschland. Seine Ankunft in Konstanz im September 2012 ist legendär und vielfach tradiert: Friedrich traf ein paar Stunden vor seinem Widersacher, dem Welfen Otto IV., in der Stadt ein und konnte vor diesem Hintergrund seinen Siegeszug durch Süddeutschland antreten. Professor Wolfgang Stürner, der Biograf Kaiser Friedrichs II., wird in seinem Vortrag aufzeigen, wie der Staufer von Sizilien nach Deutschland reiste und dabei die Grundlagen seiner Herrschaft festigte.

Die Veranstaltung im Märklinsaal der Göppinger Stadthalle, zu der die Gesellschaft für staufische Geschichte einlädt, beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.