Konzert Freude am Gesang war hörbar

Der Liederkranz Donzdorf brachte Klassisches.
Der Liederkranz Donzdorf brachte Klassisches. © Foto: Patricia Moser
Uhingen / Patricia Moser 23.05.2017

Auf Einladung des Chorverbands Hohenstaufen kamen die Freunde der Chormusik  zahlreich zum Schloss Filseck  und erlebten einen stimmungsvollen Sonntag – ganz im Zeichen des Frühlings. Vier Chöre gestalteten den Morgen im Biergarten. Den Anfang machte der  Liederkranz Böhmenkirch mit  dem Chor der Erwachsenen „con brio“ und der jugendlichen Abteilung „Music Dreams“. Sie zeigten jeder für sich und gemeinsam ihre Liebe zur Musik. Geleitet und am Piano begleitet  wurde dies von Manfred Fischer. Mit „Der Wassermann“ aus dem Musical Hair und mit „Can you feel the love tonight“ von Elton John, gab „con brio“ einen schwungvollen Auftakt in den Morgen. „Music Dreams“, brachte Titel wie „New Age“ und „Glaub an mich“ zu Gehör.

Klassisches und Modernes

Mit klassischer Chormusik brachte der Liederkranz Donzdorf, ein reiner Männerchor, ein Kontrastprogramm, das sehr gut ankam. Mit „Nun will der Lenz uns grüßen“, „Der wandernde Musikant“ und „Musica, du schönste Kunst“, ließen schöne Männerstimmen die Melodien erklingen. Helmut Wörz vom Chorverband Hohenstaufen liebt diese Chormusik, wie er in seiner Moderation zum Ausdruck brachte. Helmut Wörz  ist seit 40 Jahren im Männerchor des Liederkranzes Aufhausen aktiv. Ein weiteres Kontrastprogramm zum bisherigen bot der Frauenchor „Vox feminae“ mit seinen ausgebildeten Stimmen und zahlreichen Romanzen.

Die frühlingshafte Atmosphäre auf Schloss Filseck bot einen passenden Rahmen zum Inhalt der Lieder, wie „Klosterfräulein“ oder „Die Müllerin Opus 44“. Zum Großteil mehrstimmig sangen die sechs Damen alles in a capella. Unter Leitung von Corinna Schumann begeisterten „Vox feminae“ das Publikum. Den Schluss des Morgens bildete ein Chorprojekt aus Eislingen – Germania und Liederkranz Eislingen. Unter Leitung von Peter Joas und am Klavier begleitet von Heribert Günzler stellte sich der große Chor einem umfangreichen Programm. Unter anderem gab es ein Abba-Medley zu hören. Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen der Jugendchöre.