Dabei galt es, neun im Gebäude eingeschlossene und teilweise "bewusstlose" Personen aus dem völlig verrauchten Komplex der Schurwaldschule zu retten und den Brand zu löschen. Alarmiert worden waren die Feuerwehren Wangen, Adelberg, Börtlingen, Wäschenbeuren, Birenbach und Rechberghausen sowie ein Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Göppingen. Unterstützung kam vom DRK Göppingen, welches mit der Ortsgruppe Göppingen-Schurwald die Versorgung der geretteten "Verletzten" übernahm. Bei der Übungsnachbesprechung zog Rechberghausens Kommandant Ralf Schrag ein "positives Fazit".