Göppingen Festakt: Schwarz-Gruppe wird 100

Göppingen / SWP 11.02.2012
Mit einem Festakt für geladene Gäste im Atrium des Rathauses wurde gestern der 100. Geburtstag der Göppinger Schwarz-Gruppe gefeiert.

Gestartet als regionaler Fuhrbetrieb, ist die Schwarz-Gruppe heute ein internationales Logistikunternehmen. Dazu gehören die Firmen Wackler, Hänsel, ETG und Fetzer sowie Metall Recycling Göppingen (MRG), PET Recycling sowie weitere Unternehmensbeteiligungen.

Oberbürgermeister Guido Till würdigte gestern beim Festakt im Rathaus zum 100-jährigen Bestehen der Schwarz-Gruppe die erfolgreiche Göppinger Wirtschaftsgeschichte. Er erinnerte an den Kauf des Fuhrbetriebs von Friederike Wackler durch die Familie Schwarz am 9. Februar 1912. Inzwischen werde die Schwarz-Gruppe von der vierten Familiengeneration gesteuert, "und was jede Generation kennzeichnete, war, dass visionäre und innovative Köpfe an der Spitze standen und bis heute stehen", betonte Till. Einer seiner ersten Firmenbesuche als Göppinger OB habe ihn zur Unternehmensgruppe Schwarz geführt. "Ich war hoch beeindruckt, als mir Günter Schwarz zusammen mit seinen Töchtern und seinem Neffen die Unternehmen Wackler und ETG vorstellte", berichtete Till. Die Schwarz-Gruppe sei in der Stadt aber auch als Förderer des Sports bekannt. "Soziales Engagement und die Unterstützung unserer Kinder und Jugendlichen sind selbstverständliche Tätigkeitsfelder der Familie", hob der OB hervor.

Gleichzeitig wurde gestern die dreiwöchige Ausstellung im Rathaus zur Geschichte der Schwarz-Gruppe eröffnet.

Auch Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt und Gerd-Jürgen Britsch, Präsident des Landesverbands "Spedition und Logistik" ergriffen das Wort gratulierten der Unternehmensgruppe Schwarz zum 100. Geburtstag. Die Festrede hielt Christian Schmidt. Für Mai ist auf dem Firmengelände in Holzheim ein "Tag der offenen Tür" geplant.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel