Tauberbischofsheim Feministischer Alltag als Karikatur

Tauberbischofsheim / KVT 02.07.2014

Seit ihrer ersten Bildergeschichte in der Zeitschrift "Emma" im Jahr 1977 begleitet Franziska Becker den feministischen Alltag mit Witz, Ironie und Selbstironie. Ob es um die "weibliche Komödie" geht oder um Herbsttrends, Frauensportarten oder "Männer und andere Katastrophen" im Mittelpunkt stehen - immer begeistern die Karikaturen der begnadeten Beobachterin und Cartoonistin mit ihrer Fülle an Details und Pointen. Niemand und nichts entgeht "ihrem Röntgenblick", wie es Alice Schwarzer auf den Punkt gebracht hatte. Beim Kunstverein Tauberbischofsheim, im Engelsaal in der Blumenstraße 5, ist Franziska Becker noch bis 27. Juli mit der Ausstellung "Fortissima" vertreten. Geöffnet ist jeweils samstags von 11 bis 13 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr.