Eugen Wolff-Filseck, Maler der Münchner Sezession

SWP 02.01.2012

Eugen Wolff-Filseck wurde am 22. August 1873 auf Schloss Filseck als Sohn des dortigen Gutsverwalters geboren. Bereits mit 13 Jahren füllte er Skizzenbücher mit Zeichnungen von Tieren des Gutshofes. Das junge Talent wurde gefördert von dem Lithografen Johannes Woelffle und dem Maler Albert Kappis, zwei bekannten Künstlern der damaligen Zeit. Er war Mitglied der Münchner Sezession, 1926 wurde ihm der Professorentitel verliehen. Eugen Wolff-Filseck starb am 29. Juli 1937 in München. Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Uff-Friedhof in Bad Cannstatt.