Neben Oberbürgermeister Alex Maier haben sich  am Montag Vormittag um die 50 weitere Personen am Bahnhofsplatz auf das Corona-Virus testen lassen. Dank der Zusammenarbeit zwischen Stadt,  Sanitätshaus Weinmann, Zelthersteller Lambert, der Werbeagentur Netzwerk und dem Werbetechniker Dolderer konnte im Rahmen der neuen Initiative „Testen in Göppingen“ innerhalb einer Woche ein weiteres Schnelltestangebot entstehen.
Vor Ort dankte Oberbürgermeister Maier den vielen ehrenamtlichen Helfern, die das geschulte Personal des Sanitätshauses Weinmann tatkräftig unterstützen. Jörg Weinmann, der mit seinem Sanitätshaus federführend bei der Planung und Umsetzung der neuen Teststelle dabei war, hofft, dass durch das Ausweiten der Testkapazitäten auch bald Öffnungsschritte möglich sind. Auch deshalb habe man bei der Teststrategie auf das „Tübinger Modell“ gesetzt.

Tübingen