Göppingen Erlös von Zumba-Party geht an Brustzentrum

sas 13.03.2014
Bei einem sogenannten Zumbathon der Tanzschule Bartholomay in der Turn- und Festhalle Bartenbach kamen am Welt-Frauen-Tag 2000 Euro für das Brustzentrum der Alb Fils Kliniken zusammen.
„Wir bekommen in der Tanzschule immer wieder mit, wenn auch junge Frauen wegen Brustkrebs behandelt werden und haben daher Beziehungen zum Interdisziplinären Brustzentrum der Alb-Fils-Kliniken“, sagte Tanzlehrer Winne Seybold. Deswegen wollte die Tanzschule Bartholomay mit dem Erlös einer Zumba-Party Ute Linder, Oberärztin der Chemotherapieambulanz, unterstützen. Gebraucht werde ein elektrisch verstellbarer Behandlungsstuhl für die ambulante Chemotherapie. „Die Frauen müssen während der Infusionen mehrere Stunden sitzen – dieser Stuhl macht es ihnen etwas bequemer“, erklärt Seybold. Die Benefizveranstaltung fand daher bewusst am Welt-Frauen-Tag statt.

153 Besucher strömten an dem Tag in die Turn- und Festhalle nach Bartenbach, um vier Stunden gemeinsam Zumba zu tanzen. Nach dem Aufwärmen und der Einführung für Zumba-Anfänger mit Winne Seybold kamen die Zumba-Trainer Patrick Reischmann, Sascha Wolf und Roland Schmid auf die Bühne und heizten dem überwiegend weiblichen Tanzpublikum kräftig ein. Für Unterhaltung sorgten zwischen den Zumba-Einheiten die Tanzgruppen „Dance 4 Fans“. So hatten die Zuschauer Gelegenheit, zu verschnaufen und sich ein paar neue Tanzschritte abzuschauen. „Das war eine riesige Sache und bestimmt nicht die letzte Veranstaltung dieser Art“, sagte Seybold nach dem Event. 

Am Mittwoch überreichten die Tanzlehrer Winne Seybold und Claudia Förster den Erlös von 2000 Euro mit einer symbolischen Scheckübergabe an die Verantwortlichen des Brustzentrums.