350 Mitwirkende aus dem ganzen Landkreis Göppingen waren gestern bei der erfolgreichen Premiere des Musicals „Stonehenge“ in der Göppinger EWS-Arena dabei. Vor der großen Kulisse, zu der auch ein acht Meter hoher Baum, ein riesiger Drache und der Nachbau des mysteriösen Steinkreises gehören, spielten und sangen Kinder und Jugendliche die Geschichte des Berliner Buchautors Gunnar Kunz, zu der der Heininger Komponist Hans-Ulrich Pohl die Musik geschrieben hat. Das Musical entführt das Publikum in die Zeit, als Zauberer Merlin in der Gegend um Stonehenge lebte. Von wundersamen Wesen wird er in die Anderswelt gezogen und begegnet dort allerlei Fabelwesen.
Tickets für die zweite und vorerst letzte Aufführung am heutigen Samstag ab 19.30 Uhr in der EWS-Arena gibt es in Göppingen bei der NWZ und beim i-Punkt im Rathaus.
Eine ausführliche Besprechung der Musical-Aufführung gibt es in der Montagausgabe auf der Lokalen Kultur.