Der Anfang und das Ende einer Geschichte stehen bei Gisela Sachs zu Beginn fest. Dazwischen lässt sie ihrer Fantasie freien Lauf. Sie packt viel Autobiographisches hinein und freut sich darüber, wenn ihr Umfeld und die Nachbarschaft rätselt, wer gemeint sein könnte oder sie sich gleich gar nicht...