Drei Projekte von Unesco ausgezeichnet

SWP 25.02.2012

Göppingen. Drei Projekte aus Göppingen hat die Ideen-Initiative Zukunft, die von der Deutschen Unesco-Kommission und der Drogeriemarktkette "dm" getragen wird, ausgezeichnet. Es sind das Projekt "Agrigent" der Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung gGmbH (Waldeckhof Jebenhausen), mit dem Langzeitarbeitslose eine zweite Chance erhalten, der Familientreff in der Villa Butz im Göppinger Haus der Familie, der in Zusammenarbeit mit dem Landkreis, der Stadt und der Arbeiterwohlfahrt entstanden ist, sowie die Initiative Göppinger Jakobsweg, der mit einem Gesundheitspfad kombiniert wurde.

Alle drei ausgezeichneten Initiativen können am 29. Februar im Göppinger "dm"-Markt für eine halbe Stunde die Kasse übernehmen. Die Einnahmen in dieser Zeit kommen den jeweiligen Einrichtungen zu Gute. Die Initiative Jakobsweg hat die Kassierzeit von 14 bis 14.30 Uhr, von 14.30 bis 15 Uhr kassiert der Familientreff Göppingen und die Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung ist von 15 bis 15.30 Uhr an der Reihe.

Die Organisationen haben zudem auch die Möglichkeit, Kunden und Passanten über ihre Projekte zu informieren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel