Kreis Göppingen Die Wende gegen Schmerzen

Engagieren sich mit einem neuen Buch für die gute Sache (von links): Ernährungsberater Wolfgang Feil, seine Tochter Friederike und der Göppinger Physiotherapeut Uli Brüderlin. Foto: Staufenpress
Engagieren sich mit einem neuen Buch für die gute Sache (von links): Ernährungsberater Wolfgang Feil, seine Tochter Friederike und der Göppinger Physiotherapeut Uli Brüderlin. Foto: Staufenpress
Kreis Göppingen / ARND WOLETZ 06.12.2012
Der Göppinger Physiotherapeut Uli Brüderlin hat zusammen mit dem Ernährungswissenschaftler Wolfgang Feil und dessen Tochter ein Buch zur Therapie gegen Arthrose auf den Markt gebracht.

Bewegung und Ernährung spielen zusammen. Das gilt auch für den Kampf gegen die Volkskrankheit Arthrose und Gelenkschmerzen. Uli Brüderlin, der mehr als 30 Jahre lang das gleichnamige Rehazentrum in Göppingen betrieb, hat den Kampf aufgenommen: Zusammen mit dem renommierten Nährstoffspezialisten Dr. Wolfgang Feil und dessen Tochter Friederike hat er nun ein Buch verfasst, das auch zugunsten der NWZ-Aktion "Gute Taten" verkauft wird. Die "Dr. Feil Strategie" setzt dabei auf die Kombination von entzündungshemmender Ernährung und Bewegung.

Für den Bewegungsteil ist Uli Brüderlin verantwortlich. Kraft, Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit und Flexibilität, also die fünf Formen der Beanspruchung, stehen in seinem Fokus. Und er räumt gleich auf mit der Hoffnung, dass es - wie in den Medien oft behauptet - sehr schnell gehen kann. "Der Körper muss in Not kommen, um sich zu verändern. Das geht nicht ohne Anstrengung. Und es dauert: Im Körper passiert nichts unter drei Monaten", sagt Brüderlin. "Die schlechte Nachricht ist, dass man seinen Körper das ganze Leben lang trainieren muss. Die gute Nachricht ist, dass das aber auch bis zum Schluss möglich ist", meint Brüderlin, der sein Göppinger Rehazentrum auf seinen Sohn übertragen hat und nun nur noch gelegentlich hilft. Das hat ihm ein bisschen Zeit gelassen, um mit seinem Bekannten Wolfgang Feil das Buch aufzulegen.

Dabei setzten beide im Gegensatz zu den vorangegangenen Büchern Feils auf den Eigenverlag. Das hat die Herstellungszeit erheblich verringert. "Wir haben gespürt, dass das Buch jetzt rauskommen muss", sagt Feil. Er ist Autor von sieben Büchern, Berater von Profisportlern, hat hunderte Vorträge zum Thema gehalten und ist Teil der nach ihm benannten Forschungsgruppe mit weiteren Medizinern. In dem Buch verdeutlicht er, dass verschlissene Knorpel, die zu den Beschwerden bei Arthrose führen können, durchaus regenerierbar sind. Allerdings bedarf es dazu einer Umstellung auf radikal entzündungshemmende Ernährung, die er in dem Buch beschreibt. Außerdem werden Nährstoffe in der richtigen Dosierung angewendet. Im Buch finden sich auch viele Rezepte, die seine Tochter zusammengetragen hat, und Pläne, wie man genau vorgeht, um eine wirksame Therapie zu organisieren. "Ohne einen gezielten Plan an der Hand zu haben, bekommen das viele Menschen nicht hin", weiß Feil.

Auf jeden Fall könne der "ganz neue Ansatz" unter Umständen aufwendige medikamentöse Therapien oder eine Operation verhindern, sagen Feil und Brüderlin unisono. Zwar versprechen Medikamente und Operationen viel größere Gewinne für Pharmaindustrie und Ärzte. Beides sei jedoch in vielen Fällen nicht nötig, gibt es doch den "körpereigenen Medikamentenschrank", der nur geöffnet werden muss. Denn der Verschleiß der Knorpel, der zur Arthrose und Gelenkschmerzen führt, sei sehr häufig die Folge von jahrelanger falscher Ernährung und Bewegungsmangel. Das Buch hilft bei der ganz persönlichen Wende.

Info Das Buch "Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden" wird bei der NWZ-Göppingen in der Rosenstraße, in den Buchhandlungen Herwig, Barbarossa und Kümmerle für 19.95 Euro verkauft. Zwei Euro pro Exemplar stellen die Autoren den "Guten Taten" zur Verfügung. Am 13. März 2013 kommt Dr. Wolfgang Feil außerdem zu einem Benefizvortrag in die Göppinger Stadthalle.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel