Kommentar Helge Thiele: Die gelbe Blamage

Göppingen / Helge Thiele 06.04.2018
Fällt den Menschen im Jahr Zweitausendachtzehn wirklich nichts Besseres ein, als ihre Plastikverpackungen in Plastiksäcken auf die Straße zu legen?

Manchmal machen Unternehmen Fehler. Auch jene, die für die Abfuhr von Plastikabfällen zuständig sind. Die Verantwortung dafür, dass nach Ostern, wie offenbar generell nach Feiertagen, in Göppingen wieder jede Menge Gelbe Säcke rumliegen, kann man der Firma Remondis allerdings kaum in die Schuhe schieben. Abgesehen davon, dass jedes Jahr Flyer mit den Abholterminen an die Haushalte verteilt werden, hat jeder die Möglichkeit, sich rechtzeitig im Internet, im Rathaus oder telefonisch beim Abfuhrunternehmen zu informieren. Die meisten Bürger kriegen das auch problemlos hin mit dem Gelben Sack. Diejenigen, die es (noch) nicht schaffen, könnten ja wenigstens die unansehnlichen Beutel wieder ins Haus holen, wenn sie doch merken, dass keine Abfuhr stattfindet. Das wäre rücksichtsvoll. 

Eine ganz andere Frage ist die: Fällt den Menschen im Jahr Zweitausendachtzehn wirklich nichts Besseres ein, als ihre Plastikverpackungen in Plastiksäcken auf die Straße zu legen? In anderen Kreisen gibt es wenigstens die Gelbe Tonne. Noch besser: Plastikmüll vermeiden.