Das Wohnhaus der Diakonie Stetten für Menschen mit Behinderung in Ebersbach befindet sich derzeit in Quarantäne. Die Schutzmaßnahme wurde auf Anordnung des Gesundheitsamts Göppingen vorsorglich ergriffen, nachdem einzelne Mitarbeiter und Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Dies teilt die Diakonie Stetten mit.

Wohnhaus seit Mitte März für Besucher geschlossen

Das Wohnhaus war bereits seit Mitte März im Zuge der landesweiten Anordnung eines Besuchsverbots für Pflegeheime und Wohneinrichtungen für den Besucherverkehr vorsorglich geschlossen. Auch der Förder- und Betreuungsbereich der Diakonie Stetten in unmittelbarer Nähe des Wohnhauses ist seit Mitte März geschlossen.

Schwäbisch Gmünd

Corona in Wohngruppe der Diakonie Stetten in Ebersbach

Aufgrund der verordneten Quarantäne-Situation werden die 24 Bewohner mit Behinderung nun bis auf Weiteres rund um die Uhr in ihren Wohnungen betreut und dürfen das Haus nicht verlassen. Die Mitarbeiter leisten die tägliche Betreuung mithilfe der vorgeschriebenen Schutzkleidung, verstärkt durch Aushilfskräfte aus anderen Bereichen, denn einige Mitarbeiter aus dem bestehenden Betreuungs-Team befinden sich selbst in häuslicher Quarantäne.

Covid-19-Fall in Treffelhausen Im Kampf mit Corona

Treffelhausen