Göppingen Gute Taten: Hilfe für 40 soziale Projekte

Das Auto-Team Göppingen hat ein Fahrzeug gestiftet, das unter den Einzelspendern verlost wird. Die Geschäftsführer Mike Wolz und Heinz Bidlingmaier (v.r.) und ihre Auszubildenden haben den Skoda-Citigo an Redaktionsleiter Helge Thiele (5.v.l.) übergeben.
Das Auto-Team Göppingen hat ein Fahrzeug gestiftet, das unter den Einzelspendern verlost wird. Die Geschäftsführer Mike Wolz und Heinz Bidlingmaier (v.r.) und ihre Auszubildenden haben den Skoda-Citigo an Redaktionsleiter Helge Thiele (5.v.l.) übergeben. © Foto: Giacinto Carlucci
Göppingen / Karin Tutas 09.11.2018
Gute Taten: Start der 45. Auflage der NWZ-Aktion. Es sollen dieses Mal 40 soziale Projekte im Landkreis gefördert werden. Ziel ist es, 200.000 Euro zu sammeln.

Seit Wochen lauten im Verlagshaus der NWZ die Vorbereitungen, das Team in Verlag und Redaktion steht in den Startlöchern. Nun stehen alle Signale auf Grün. Mit dem Eröffnungskonzert in der EWS-Arena fällt morgen Abend der Startschuss für die 45. Auflage der Aktion „Gute Taten“. Erneut rufen der Förderverein NWZ „Gute Taten“ und die Redaktion die Leser dazu auf, soziale Projekte im Landkreis zu unterstützen.

Wie in den Jahren zuvor, hat auch dieses Mal eine Vielzahl von Anträgen den Förderverein erreicht. Viele Organisationen und Vereine sind auf Spenden angewiesen, um ihre wichtige Arbeit machen zu können. Manches notwendige Projekt muss ohne oder geringe öffentliche Förderung auskommen. Auch die in diesem Jahr eingereichten Anträge machen deutlich, dass viele Menschen im Landkreis Hilfe benötigen. Die „Guten Taten“ der NWZ wollen wieder dazu beitragen, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie am nötigsten gebraucht wird.

Hilfe für alle Altersgruppen

40 soziale Projekte sollen mit Hilfe der NWZ-Leser gefördert werden. Bei der Auswahl hat das Team des Fördervereins darauf geachtet, dass die Hilfe wieder möglichst alle Altersgruppen und ein breites Spektrum an Hilfsangeboten umfasst: Zahlreiche Projekte sollen Kindern und Jugendlichen zugute kommen. Unterstützt werden soll zum Beispiel die Lebenshilfe, die Familien schwer kranker Kinder sozialmedizinische Nachsorge zukommen lässt. Die Hilfe kommt jenen Familien zugute, für deren Kind die Krankenkassen diese Leistung nicht bezahlt. Reittherapien für Kinder mit geistiger Behinderung oder seelischen Störungen gehören ebenso zu den ausgewählten Projekten wie Ausrüstung für Kinder- und Jugendfreizeiten.

Das Thema Demenz spiegelt sich auch in den Projektanträgen immer stärker wider. Ein Tandem-E-Bike für das Demenznetzwerk Eislingen soll ältere Menschen mobilisieren und ein Plaudertisch die geistige Fitness von alten Menschen in der Salacher Seniorenwohnanlage fördern. Die Hospizarbeit im Landkreis soll ebenso unterstützt werden wie das Haus Linde, das Obdachlosen ein Dach über dem Kopf gibt und einen neuen Transporter für die Vesperkirche benötigt. Ob Integration von Flüchtlingen, Hilfe zur Alltagsbewältigung für seelisch Kranke und Arbeitslose oder die Beschaffung notwendiger Ausrüstung für Hilfsorganisationen – der Bedarf an Unterstützung ist groß.

Zahlreiche Vereine, Firmen und Chöre machen mit

Rund 200 000 Euro wollen Förderverein und Redaktion sammeln, um alle Antragsteller unterstützen zu können. Das Spendenkonto ist bereits mit 6000 Euro gefüllt. Und das Ergebnis des Vorjahres – 248 155 Euro – nährt die Zuversicht, dass wir es auch dieses Mal schaffen. Erneut haben sich schon zahlreiche Vereine, Chöre und Musiker und auch Firmen in den Benefizkalender eingetragen, um mit Veranstaltungen und Aktionen Geld für den guten Zweck zu sammeln.

Knapp sechs Millionen Euro seit 1974

Seit Beginn der Aktion im Jahr 1974 hat die NWZ-Aktion rund 5,84 Millionen Euro für soziale Projekte im Landkreis gesammelt. Wird das Ziel auch dieses Mal erreicht, würde das den Sprung über die 6-Millionen-Euro-Marke bedeuten. „Wir sind dankbar, dass unsere Leser die NWZ-Aktion all die Jahre so großzügig unterstützt und uns in die Lage versetzt haben, so viele soziale Projekte zu fördern“, erklärt NWZ-Verlagsleiter Mario Bayer, der Vorsitzender des Fördervereins NWZ „Gute Taten“ ist. Dies zeige, dass die Aktion einen festen Platz im Landkreis Göppingen habe. „Uns ist es wichtig, dass die Spenden unserer Leser direkt den Menschen im Landkreis zugute kommen“, betont Bayer. Dies werde auch von den Unterstützern geschätzt.

Skoda-Citigo wird verlost

Besonders freut sich der Vereinsvorsitzende, dass wieder ein Auto unter den Einzelspendern verlost werden kann. Das Auto-Team Göppingen hat wieder einen Skoda-Citigo gestiftet. „Ich bin froh und dankbar, das wir in den Geschäftsführern Heinz Bidlingmaier und Mike Wolz so großzügige Unterstützer haben“, so Bayer. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Verlag und Redaktion stünden überzeugt und mit großer Leidenschaft hinter der Aktion und seien fest entschlossen, die 45. Auflage der „Guten Taten“ zu einem Erfolg zu machen.

Noch Karten an der Abendkasse

Auftaktkonzert Mit einem großen Chorkonzert in der EWS-Arena startet morgen die 45. Auflage der NWZ-Aktion „Gute Taten“. Unter dem Motto „Total Lokal“ werden 100 Sängerinnen und Sänger der Chöre des Liederkranzes Heiningen, „Chor Company“ und „New Generation“, sowie die Band Streetlife und ein Profi-Orchester unter Leitung von Jürgen Rothfuß die Besucher auf eine musikalische Reise durch Film, Rock und Pop mitnehmen.

Tickets Für das Konzert, das um 18 Uhr beginnt, gibt es noch Karten an der Abendkasse. Diese öffnet um 16.30 Uhr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel