Liveticker Maximilian von Lippe gewinnt den Barbarossa-Berglauf

Göppingen / Sandra Schröder 06.05.2018
Der Barbarossa-Berglauf 2018 im Live-Ticker zum Nachlesen: Sieger ist Maximilian von Lippe, die schnellste Frau ist Tanja Massauer.

+++ Die Siegerehrung +++

Die Siegerehrung in Bildern:

+++ Start der Schülerläufe +++

Nach den Bambinis gehen jetzt die Schüler an den Start:

Die Schülerläufe in Bildern:

+++ Start der Bambinis +++

Nach dem Hauptlauf gehört jetzt den Kindern der Start.

Die Bilder zum Bambinilauf:

+++ Start Nordic-Walker +++

Die Bilder vom Start der Nordic Walker:

+++ Start des Fitnesslaufs +++

+++ Die Sieger des Halbmarathons +++

Maximilian von Lippe (DJK Schwäbisch Gmünd) mit der Startnummer 366 hat mit einer neuen Spitzenzeit von 1:24:30 den Barbarossa-Berglauf 2018 mit Platz eins für sich entschieden.

Platz zwei der Männer sicherte sich David Moralis (ilanzarote.net) mit der Startnummer 219 und einer Zeit von 1:26:07. Chris Klenk mit der Startnummer 161 landete wie bereits im Vorjahr auf Platz drei mit einer Zeit von 1:26:25. Vorjahressieger Jochen Müller (Feuerwehr Jebenhausen) schaffte es dieses Jahr mit einer Zeit von 1:31:17 nur auf Platz 6.

Als schnellste Frau gewann dieses Jahr Tanja Massauer (Sparda Team Rechberghausen) mit der Startnummer 205 und einer Zeit von 1:42:47 Platz eins. Sie landete im vergangenen Jahr auf dem dritten Platz.

Platz zwei der Frauen holte sich Annalena Hofele (HART - Hoddes Ausdauer Running Team) mit der Startnummer 131 und einer Zeit von 1:46:37. Dicht gefolgt mit einer Zeit von 1:46:49 erreichte Tamara Borst mit der Startnummer 308 das Ziel und sicherte sich Platz drei der Frauen.

4er Staffel

Das Team AST Süßen (Marcus, Büchler, Armin Aichinger, Tobias Mechel, Claudio de Santis) mit der Startnummer 902 hat mit einer Zeit von 1:22:44 als erste 4er-Staffel das Ziel erreicht. Platz zwei sicherte sich die Stuckateur-Innung Göppingen Team 1 (Nico Damrat, Andre Damrat, Tobias Damrat, Andreas Hinterschweiger) mit der Startnummer 948 mit einer Zeit von 1:26:02 . Den dritten Platz schaffte das Team Rote Bärte laufen für das Hospiz Göppingen (Carmen Lang, Alessandro Collerone, Markus Brucks, Matthias Häderle) und der Startnummer 944 mit einer Zeit von 1:32:24.

2er Staffel

Als erste 2er-Staffel erreichte das Team Activo (Johannes Clauß, Mariusz Piekarz) mit der Startnummer 800 und einer Zeit von 1:29:09 das Ziel des Berglaufs. Auf Platz zwei schaffte es die 2er-Staffel DAV GP Kletterstube (Peter Bruckmüller, Timo Berner) Startnummer 814 mit einer Zeit von 1:34:43. Den dritten Platz der 2er-Staffel sicherte sich das Sparda Team Rechberghausen (Michael Schwei, Manuel Steinhilber) mit der Startnummer 851 und einer Zeit von 1:35:15.

Hier die Bilder vom Zieleinlauf:

+++Die Besucher feuern kräftig an+++

+++ 11:36 Uhr +++

+++ 11:23 Uhr: Zieleinlauf +++

Die Startnummer 902 vom Staffelteam AST-Süßen passierte als erster die Ziellinie.

Maximilian von Lippe (DJK Schwäbisch Gmünd) erreicht als erster Einzelläufer das Ziel:

+++ 11:22 Uhr: Reichlich Pasta +++

+++ 11:11 Uhr: Unterhaltung +++

+++ 11:07 Uhr: Wechselpunkt +++

Die Startnummer 902 hat den nächsten Wechselpunkt passiert.

+++11:04 Uhr: Motivation +++

Um die Bergläufer zu motivieren und für Stimmung bei den Zuschauern an der Strecke zu sorgen, spielen die Rommdreibr Rechberghausen im Spielburgweg:

+++ 10:54 Uhr: Führung +++

Um 10:45 Uhr hatte die Startnummer 902 von der 4er-Staffel der Männer AST-Süßen die Führung. Zum Team gehören Markus Büchler, Armin Aichinger, Tobias Mechel, Claudio de Santis. „Markus Büchler hat an Armin Aichinger übergeben, wenn sie nicht intern noch die Positionen getauscht haben“, sagt Lisa Hartleb vom Orgateam Staufenplus. Das komme gelegentlich vor.

+++ 10:51 Uhr: Moderator +++

+++ 10:28 Uhr: Wechselpunkt +++

Nico Damrat (Stuckateur-Innung Göppingen) Jahrgang 1994 Nummer 56 hat um 10:20 Uhr den ersten Messpunkt bei Lerchenberg passiert.

Für den Hauptlauf gilt es die Siegzeit von Jochen Müller aus dem vergangenen Jahr von 1:25 zu schlagen.

+++ 10:05 Uhr: Startschuss +++

Auf die Plätze, fertig los! Der Startschuss zum 8. Barbarossa-Berglauf fällt.

Hier die Bilder vor dem Start:

+++ 9:49 Uhr: Busse starten +++

Die Busse starten von der Werfthalle zu den Wechselstationen. An Bord die Staffelläufer.

Die anderen Läufer bewegen sich langsam Richtung Start.

+++ 9:39 Uhr: Moderation +++

Moderator Manfred Zwicker begleitet die Läufer und auch die Zuschauer am Mikro durch den Tag. Er hat alle Infos rund um den Ablauf des Laufevents.

+++ 9:34 Uhr: Es wird warm +++

Der Wetterbericht sagt für Göppingen heute Sonnenschein voraus. Schon um 9 Uhr zeigte das Thermometer 17 Grad an, ein leichter Wind weht an der Werthalle. Mittags ist mit Temperaturen um die 24 Grad zu rechnen, somit wird der Lauf für die Teilnehmer ein besonderer Kraftakt. Dafür sind die Wege im Wald bei Trockenheit nicht rutschig und es besteht weniger Sturzgefahr am Berg.

+++ 9:21 Uhr: Kein Warm-Up +++

Eigentlich stand für 9 Uhr das gemeiname Aufwärmen auf dem Programm, aber die Läufer haben ihren eigenen Rhythmus und keiner wollte mitmachen.

+++ 9:06 Uhr: Läufer treffen ein +++

Die Läufer treffen an der Werfthalle im Stauferpark ein und holen ihre Startnummern ab zum Befestigen am Oberkörper. Die Einzelläufer bekommen die Startnummer in Orange, die 2er-Staffeln in Gelb und die 4er-Staffel in Grün.

Der Startschuss zum Berglauf fällt um 10 Uhr. Die Strecke geht über Lerchenberg, vorbei an der Spielburg, über den Hohenstaufen und den Wannenhof zurück zum Ausgangspunkt.

+++ 8:51 Uhr: Kaiserwetter +++

Die Sonne strahlt am Sonntag, den 6. Mai - am Tag des 8. Barbarossa-Berglaufs. Martin Büchler, der Vorsitzender des ausrichtenden AST Süßen hat im Vorfeld für den Hauptlauf, den Halbmarathon über 21,4 Kilometer, mit mindestens 350 Einzelstartern gerechnet. Mal sehen, ob heute ein neuer Teilnehmerrekord erreicht wird.

---------------------------------------------

Für die NWZ sind als Online-Reporter vor Ort: Evelyn Krix, Maximilian Haller und Rolf Bayha.