Umbau Decathlon erweitert Deutschland-Zentrale

So soll die Filiale, die gleichzeitig auch den deutschen Firmensitz des französischen Unternehmens beherbergt, einmal aussehen.
So soll die Filiale, die gleichzeitig auch den deutschen Firmensitz des französischen Unternehmens beherbergt, einmal aussehen. © Foto: Decathlon
Plochingen / SWP 06.02.2018
Wegen Bauarbeiten führt der Weg zum Eingang der Plochinger Decathlon-Filiale derzeit durch einen Tunnel.

Die Filiale und der deutsche Firmensitz des Sportunternehmens Decathlon starten in den nächsten Bauabschnitt: Seit Anfang der Woche befindet sich vor der Filiale ein großer Eingangstunnel, der die Kunden trotz Baustelle in die Verkaufsräume führt. Wie das Unternehmen mitteilt, entstehen auf der Baustelle neben dem Tunnel ein Restaurant und eine öffentliche Turnhalle. Die jetzige Maßnahme sei Teil eines großen Umbauprojektes, das das Unternehmen bereits im vergangenen Sommer gestartet hat und das der Schaffung weiterer Arbeitsplätze für die Verwaltung und der Vergrößerung des Standortes diene.

Die Deutschlandzentrale des französischen Sportunternehmens soll demnach um rund 600 Quadratmeter Bürofläche erweitert werden. Hierfür werde ein Teil des bestehenden Gebäudes um zwei Etagen erhöht. Langfristig soll das Platz für 50 neue Arbeitsplätze bieten. Im Herbst wurde die erste Zwischenetappe des Umbaus mit einem neuen zweistöckigen Kundenparkhaus direkt vor der Filiale erreicht. Auf 10 500 Quadratmetern wurden 300 neue Parkplätze geschaffen. Neben dem neu eröffneten Parkhaus steht seit kurzem auch eine E-Tanksäule.

Info Nach eigenen Angaben vertreibt Decathlon Sportartikel in über 1000 Filialen weltweit in 28 Ländern, in Deutschland in über 35 Filialen mit 3000 Mitarbeitern. Mit weltweit über 10 Milliarden Euro Umsatz und mehr als 75 000 Mitarbeitern bezeichnet sich Decathlon als einen der größten Sportartikelhersteller und -vertreiber der Welt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel