Geislingen an der Steige Das Geschäft mit der Musik

Geislingen an der Steige / SWP 17.01.2014
In der Reihe "Querformat" ist am kommenden Donnerstag der Konzertveranstalter und Autor Berthold Seliger Gast bei der Rätsche im Geislinger Schlachthof. Beginn ist um 20 Uhr.

Jeder hört Musik, doch kaum einer weiß wirklich, wie sie zum "Produkt" gemacht wird. Berthold Seliger, der am kommenden Donnerstag in der Reihe "Querformat" zu Gast bei der Geislinger Rätsche ist, gibt mit seinem Buch "Das Geschäft mit der Musik - Ein Insiderbericht" Einblicke in die Musikbranche.

Das Buch ist eine instruktive Einführung in fast alle Facetten des Geschäfts mit der Musik. Es wird erklärt, wie das Tourneegeschäft, die Plattenfirmen, das Copyright, Sponsoring oder die Gema funktionieren, und der Autor diskutiert die aktuellen Geschäftsmodelle und befasst sich mit der Rolle der Künstler und Kulturarbeiter, aber auch mit ihrer miserablen sozialen Situation.

Doch dieses Buch ist auch eine Streitschrift für eine andere Kultur. Fast alle Bereiche des Musikgeschäfts werden heute von Großkonzernen dominiert - die Vielfalt der Kultur ist längst in Gefahr. Gleichzeitig erleben wir den Quotenterror - es zählt nur noch, was sich "verkauft".

Die Verhältnisse werden von Monopolen und der Politik, die den "Staatspop" fördert, bestimmt. Dem setzt Seliger ein Plädoyer für eine selbstbestimmte Kunst entgegen, die nach anderen Kriterien als denen des "Marktes" bewertet werden sollte. Das im September erschienene Buch, entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem kleinen "Indie"-Bestseller. Die erste Auflage ist praktisch vergriffen, eine zweite im Druck und das Medienecho ist enorm.

Berthold Seliger, der in Berlin lebende Autor des Buches, weiß wovon er spricht, denn er betreibt seit 25 Jahren eine eigene Konzertagentur. Dabei handelt es sich um die Agentur, mit der die Geislinger Rätsche schon fast genauso lange zusammenarbeitet.

Seliger ist Europaagent und deutscher Tourneeveranstalter, unter anderem für Calexico, The Walkabouts Lambchop, Youssou N"Dour, Pere Ubu, The Residents, Tortoise, Bonnie "Prince" Billy, Bratsch, Daniel Kahn, Alison Krauss, Patti Smith und Youssou N"Dour.

Monatlich veröffentlicht er einen vielgelesenen Newsletter und schreibt regelmäßig Artikel zu musik- und kulturpolitischen Themen u. a. in der Berliner Zeitung, im Freitag und in Konkret.

Die Veranstaltung mit ihm ist eine Mischung aus Lesung, freiem Vortrag und ein wenig "multimedialem Hokuspokus".

Beginn ist um 20 Uhr.