Bei H&M ist der schwelende Konflikt um Corona-Schutz für die Mitarbeiter weitgehend ausgestanden. Laut Gewerkschafter Friedrich Andreas von verdi Neckar-Fils konnte am Donnerstag eine bundesweite Betriebsvereinbarung mit dem Unternehmen abgeschlossen werden. Bei einigen Standorten werde diese automatisch übernommen, bei anderen muss vor Ort noch ein eigenes Papier unterschrieben werden, wobei verdi die Übernahme der bundesweiten Regelung empfiehlt.

Corona-Zuschuss wegen geschlossener Kitas

Vorgesehen ist unter anderem ein Zuschuss für Mitarbeiter, die wegen Corona an der Kinderbetreuung gehindert sind. Außerdem wurden besondere Gesundheitsschutmaßnahmen für Schwerbehinderte und Angehörige von Risikogruppen vereinbart.

Wann genau betroffene H&M-Filialen in der Region Stuttgart wieder öffnen können, war zunächst noch nicht klar. Für Göppingen wurde von der Kundenhotline der Montag als Wiedereröffnungstag in Aussicht gestellt. Am Freitagnachmittag und am Samstag sei in der Hohenstaufenstadt definitiv noch geschlossen, so die Auskunft.

Nach den jüngsten Lockerungen hatte H&M zunächst flächendeckend wieder geöffnet, musste wegen Gerichtsverfahren aufgrund von Mitarbeiter-Bedenken aber alle Filialen mit eigenem Betriebsrat wieder schließen.