Rund um Göppingen und Geislingen gibt es seit Tagen kaum noch neue Corona-Fälle. Das geht aus aktuellen Daten des Landratsamts hervor. Den örtlichen Angaben zufolge liegt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche im Landkreis derzeit bei 2,32 und damit am unteren Ende der Skala in ganz Baden-Württemberg. Zum Vergleich: Erst ab einer Zahl von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen drohen in betroffenen Landkreisen neue Maßnahmen gegen Corona oder gar ein regionaler Lockdown.

Weit von kritischen Corona-Zahlen des RKI entfernt

Zwar haben Bayern und Baden-Würrtemberg nun zusätzlich eine Vorwarnstufe ab 35 neuen Erkrankungen pro 100.000 Einwohner eingeführt, doch ist Göppingen auch davon meilenweit entfernt.
In überregionalen Medien wurde der Wert für den Kreis sogar mit 0,4 oder 0,8 angegeben. Das hat jedoch mit einer verzögerten Übermittlung der Corona-Zahlen an das Robert-Koch-Institut (RKI) zu tun. Am aussagekräftigsten sind immer die lokal ermittelten Werte.

Göppingen