Göppingen /  Uhr

25. Juli 2011: Ermittler aus Tübingen sorgen in der Göppinger Polizeidirektion für Aufsehen. Sie sind im Auftrag der Staatsanwaltschaft Ulm auf der Suche nach Hinweisen im Zusammenhang mit anonymen Vorwürfen gegen Polizeichef Hans Baldauf. Der Verdacht der Untreue steht im Raum. Auch gegen Baldaufs Stellvertreter Rainer Eitle wird ermittelt.

17. August 2011: Hans Baldauf wird nach Stuttgart abgeordnet – bis zum Abschluss der Ermittlungen und „aus Fürsorgegründen“, wie das Innenministerium mitteilt.

20. Dezember 2011: Die Vorwürfe sind vom Tisch: Die Staatsanwaltschaft stellt das Strafverfahren

gegen Baldauf ein.

17. August 2012: Auch disziplinarrechtlich ist Baldauf nichts vorzuwerfen. Er wird vollständig rehabilitiert – wie Eitle auch.su