Göppingen CDU: Sorge um kleine Läden

Göppingen / PM 20.03.2013

Die CDU-Fraktion im Göppinger Gemeinderat hat in der Diskussion über die vielen leer stehenden Läden in der Innenstadt daran erinnert, dass nicht nur "große bekannte Geschäftshäuser mit einladenden Fassaden" ein Magnet seien. Göppingen werde seit mehreren Generationen auch von den Kleingeschäften mitgeprägt, betonte CDU-Stadtrat Wolfgang Aupperle. Wenn sich bei den kleinen Läden jedoch die Finanzkraft immer mehr reduziere, fehle den Inhabern die Rendite, um in Fassaden und Geschäftsräume zu investieren. Die CDU-Fraktion forderte die Stadt auf, sich "darüber nicht nur Gedanken zu machen, sondern auch zuzupacken". Aupperle schlägt zur "direkten Förderung und Aufwertung der Außenbereiche" Sitzecken zum Verweilen vor, darüber hinaus Blumenschmuck, Brunnen, Veranstaltungen, Musik und Treffpunkte. Außerdem regt Aupperle an, die Marktplatz-Tiefgarage in Richtung Haupt und Poststraße zu erweitern.