Auf den Campingplätzen im Raum Göppingen läuft nach der Corona-Pause der Betrieb wieder an. Start in Aichelberg ist am 29. Mai, nachdem ursprünglich eine Eröffnung am 4. April geplant war. Gleichzeitig geht es in Aichelberg auch im Camping-Bistro wieder los. „Leider mit weniger Plätzen wegen Abstand und Sicherheit. Aber wir bringen Euch sehr gerne alles auch direkt an den Stellplatz, sodass Ihr Euer Abendessen total entspannt und mitten in unserer schönen Natur genießen könnt“, schreiben die Betreiber auf Ihrer Homepage.

Karlsruhe/Reichenau

Campingplätze öffnen am 29. Mai die Sanitäranlagen

Schon länger geöffnet hat der malerisch gelegene Campingplatz Schurrenhof in Reichweite der Kaiserberge Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen. „Über Pfingsten sind wir komplett mit Wohnwagen und Wohnmobilen ausgebucht“, sagt Platzbetreiber Hans Stollenmaier. Danach seien noch Plätze verfügbar, und zwar auch wieder für Zelte. Ab Freitag, 29. Mai, sind auf den Campingplätzen in Baden-Württemberg laut Corona-Verordnung wieder die Sanitäranlagen geöffnet, so dass der Aufenthalt auch ohne autonomes Fahrzeug möglich ist.

Geislingen/Hohenstadt/Westerheim

Camping am Bodensee noch gefragter als auf der Alb

„Über Pfingsten werden die meisten Campingplätze in Baden-Württemberg ausgebucht sein“, so Kurt Bonath, Vorsitzender des Landesverbands der Campingunternehmer. Besonders gefragt ist demnach der Bodensee. „Das ist das absolute Highlight.“ Bonath zufolge ist zum Beispiel die Insel Reichenau von Mai bis Oktober fast durchgehend ausgebucht. Nicht direkt am See gebe es jedoch noch ausreichende Verfügbarkeit. Es wird zu rechtzeitiger Buchung geraten.