Kreis Göppingen BÜCHERCHARTS: Was lesen unsere Leser?

Kreis Göppingen / SWP 13.12.2013

GZ und NWZ befragen Buchhandlungen im Kreis Göppingen regelmäßig nach ihrer Bestseller-Rangliste, die jeweils in der Freitagsausgabe der Lokalen Kulturseite erscheint. Diese Woche veröffentlichen wir die Charts der Staufen-Buchhandlung in Göppingen.

1. Jochen Frech: Hochsommermord (btb)

Hauptfigur im Debüt-Roman des Polizisten und ehemaligen SEK-Beamten Frech ist Moritz Kepplinger, der nach seinem Studienabschluss an der Hochschule der Polizei seinen Dienst bei der Kriminalpolizei in Göppingen antritt. Doch gleich sein erster Fall erweist sich als eine Zerreißprobe. Ein kleines Mädchen wird vermisst, es fehlt jede Spur von ihr. Für Kepplinger beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, der Täter hat bereits sein nächstes Opfer im Visier.

2. Natalia S. Fenollera: Das Erwachen der Senorita Prim (Thiele)

Der Roman erzählt die wundersame Geschichte eines Dorfes, das der modernen Welt den Rücken gekehrt hat und wieder zu den essentiellen Dingen zurückgekehrt ist.

3. Andrea M. Schenkel: Täuscher (Krimi, Hoffmann und Campe)

4. Peter Stamm: Nacht ist der Tag (Fischer)

Roman von einer Frau, die ihr Leben verliert, aber am Leben bleiben muss - eine Tragödie, die zu einem Neuanfang wird.

5. Asta Scheib: Sonntag in meinem Herzen (Hoffmann und Campe)

Seit seiner Kindheit träumt Carl Spitzweg von der Malerei. Erst als er seiner großen Liebe Clara begegnet, setzt er seinen Traum in die Tat um. Mit Clara erlebt er unverhofft eine Zeit tiefer Leidenschaft. Doch Clara stirbt. Spitzweg zieht sich zurück in seine Malerei, reist, um Bilder zu sehen, malt um sein Leben - und wird zum malenden Chronisten des 19. Jahrhunderts. Das Werk des Malers Carl Spitzweg kennen viele, sein Leben jedoch die wenigsten. Asta Scheibs neue Romanbiographie könnte dies ändern.