Ebersbach an der Fils / PM  Uhr
Einen Probenworkshop mit dem in der Brass-Band-Szene bekannten Dozenten Johnny Ekkelboom hielt die Brass Band B10 in Ebersbach ab.

Bereits im Jahr 2014 war Johnny Ekkelboom, der die Brass Band A7 leitet, als Dozent bei der Ebersbacher Band zu Gast. Damals bereitete sich die Band auf die Deutschen Brass-Band-Meisterschaften vor und erreichten dort schließlich in Bad Kissingen in der Dritten Division den 1. Platz. Beim Probenworkshop vergangenen Samstag übten die Musiker unter der Leitung von Joachim Rath und Alexander Weis gemeinsam mit Johnny Ekkelboom für den Wettbewerb bei den German Open, der vom 12. bis 14. Juni in Grimma (Sachsen). Gespielt wurden die recht anspruchsvollen Werke "Fanfare - Men and Angels", "Inspiration" und "Lord Tullamore". Es wurde konzentriert und mit Disziplin an der Verfeinerung des Klangbildes, des musikalischen Ausdrucks und des Zusammenspiels gearbeitet. Johnny Ekkelboom lobte unter anderem, dass das Klangbild der Band sich gegenüber dem Vorjahr stark verbessert habe.

Aber nicht nur die Musiker, sondern auch die beiden Dirigenten Joachim Rath und Alexander Weis konnten viel Neues aus dem Workshop mitnehmen. Die drei genannten Wettbewerbsstücke sind auch beim nächsten Konzert am Samstag, 23. Mai, im Uhinger Uditorium zu hören. Außerdem ist die aus Belgien kommende Band "United Brass" zu Gast.