Göppingen Boarder messen sich beim Vert Rock auf der Halfpipe

Göppingen / Maximilian Haller 11.06.2018
Beim „Vert Rock“ in Hohenstaufen ging es am Wochenende um den Titel.

Die Halfpipe wird geschrubbt, die Skateboards ein letztes Mal inspiziert, die Helme festgezurrt und dann kann es endlich losgehen: Am Wochenende lud der Trendsportclub Hohenstaufen zum zweiten Mal zum „Staufen Vert Rock“ ein. Zahlreiche Skater kämpften auf der Halfpipe um Punkte für die Deutsche Meisterschaft.

Den Anfang des Turniers, das Teil der German Vert Tour ist, machten die Junioren unter den Skatern. Dass diese den Großen in nichts nachstehen, zeigte vor allem die elfjährige Lilly Stoephasius aus Berlin. Backside Airs, Rock’n’Roll, Invert und viele weitere Tricks führte Lilly in der „Halbschale“ vor. Auch Daniel Schindler, Vorsitzender des Trendsportclubs und Organisator der German Vert Tour, nannte die Elfjährige ein „Ausnahmetalent“ und bescheinigte ihr eine strahlende Zukunft: „In fünf Jahren werden wir Lilly wahrscheinlich bei Olympia sehen.“ Die Berlinerin hat bereits im Vorjahr an der German Vert Tour teilgenommen. Durch insgesamt 13 Städte zieht die Tour, darunter Berlin, Hamburg, Freiburg und Bremen. Neben deutschen Teilnehmern lockt das Event auch immer wieder Skater aus anderen Ländern. „Wir haben dieses Jahr auch Teilnehmer aus Österreich und England“, kann Schindler berichten. Viele von ihnen seien schon vor Beginn des Turniers Favoriten für den Meistertitel gewesen.

Im Anschluss an die Junioren durfte die „Open Class“ ihr Können unter Beweis stellen. Jeder Teilnehmer bekam einen eigenen „Introduction Run“, anschließend fand eine zehnminütige „Jam Session“ statt, bei der die Skater frei fahren durften. Eine Jury, bestehend aus vier Richtern, vergab für die jeweiligen Vorführungen eine Wertung zwischen null und einhundert Punkten. Die besten acht unter allen Teilnehmern begegneten sich noch einmal im Finale. Zu ihnen gehörte auch der 16-jährige Levin Mikolajczak aus Ebersbach, seines Zeichens deutscher Jugendmeister. Mit seiner Performance sei er „ganz zufrieden“ gewesen. „Es gab heute ein hohes Niveau von allen“, meinte Levin mit Blick auf die restlichen Finalisten. Nach all den waghalsigen Tricks auf der Halfpipe gab es am Abend als Ausgleich ein Open-Air-Konzert.

Ergebnisse in Zahlen xxxxxxx

ccccccccccccc

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel