Bis zum Ausfall "störungsarm"

SWP 03.11.2012

Seit Anfang Juli ist der 540 Meter lange Lärmschutztunnel an der A 8 bei Gruibingen in Betrieb. Zuvor gab es eine Testphase. Bis zum Ausfall der Steuerungstechnik war er "störungsarm", sagt der Projektleiter für den Autobahnbau, Jochen Lohrmann.

Am Standard des Tunnels

lässt Lohrmann keinen Zweifel: "Er ist nach neuesten Vorgaben gebaut." Der Tunnel hat jede Menge technische Systeme für den Betrieb und Notfälle. Lohrmann kann auch nicht erkennen, dass er ein Nadelöhr ist: "Was soll an ihm verkehrstechnisch schlecht sein?"

Der Tunnel wird derzeit für den künftigen Normalbetrieb umgerüstet. Über Monate floss der gesamte Verkehr in vier Spuren durch, künftig sind es die drei Spuren Richtung München.