Göppingen Biomüll: FWG wird ungeduldig

Göppingen / SWP 18.08.2015

Die Fraktion der Freien Wähler Göppingen (FWG) hat im Rathaus nachgefragt, wo die vom Landratsamt zugesagten Antworten zum Thema Biomüll bleiben. Der Gemeinderat hatte sich kurz vor den Ferien mit der umstrittenen Biomüllabfuhr beschäftigt. Der stellvertretende Landrat Jochen Heinz habe in der Sitzung zugesagt, ausstehende Antworten auf verschiedene Fragen über die Stadtverwaltung an die Stadträte weiterzuleiten. Bisher lägen aber keine Antworten vor, monierte jetzt Stadtrat Dr. Emil Frick. Unter anderem geht es um die Frage, wann die Kapazitäten der Biomüllsammel- und Entsorgungsstellen (bei voller Auslastung) erreicht sind, wie teuer eine weitere Entsorgungsstelle wäre, wie hoch die Kosten für die nicht verrottbaren Beutel sind und warum der Landkreis ein Sechs-Jahresvertrag mit dem Entsorger abgeschlossen hat statt zunächst ein Pilotprojekt zu starten.