Göppingen Bei zwei Vorträgen 1060 Euro gesammelt

Karin Hebel-Walther und Dr. Hans-Joachim Dietrich übergaben die Spenden, die beim Arzt-Patienten-Forum zusammen kamen. Foto: Giacinto Carlucci
Karin Hebel-Walther und Dr. Hans-Joachim Dietrich übergaben die Spenden, die beim Arzt-Patienten-Forum zusammen kamen. Foto: Giacinto Carlucci
CHRISTINE BÖHM 08.02.2014
Bei zwei Veranstaltungen des Arzt-Patienten-Forums haben VHS und Kreisärzteschaft Spenden gesammelt. 1060 Euro übergaben sie nun an die NWZ.

Die Veranstaltungen des Arzt-Patienten-Forums in Göppingen sind immer gut besucht. Die Themen reichen von A wie Arthrose bis Z wie Zappelphilipp. Darauf können die Göppinger Volkshochschule (VHS) und die Kreisärzteschaft stolz sein. Sie organisieren die Abende zusammen mit der Kassenärztlichen Vereinigung und der NWZ. Bei zwei vergangenen Terminen kamen auch Spenden für die "Guten Taten" zusammen. Jetzt übergaben Dr. Hans-Joachim Dietrich, Vorsitzender der Ärzteschaft, und Karin Hebel-Walther, stellvertretende Leiterin der Göppinger VHS, jetzt in der NWZ-Redaktion.

Fast jeder Besucher der Veranstaltungen zu den Themen "Schilddrüse" und "Herz" hatte gespendet. Dabei kam die stolze Summe in Höhe von 1060 Euro zusammen. Das Helfen hat für die Organisatoren inzwischen Tradition.

Wenn es um die Vorbereitung der Termine geht, sind Hebel-Walther und Dr. Dietrich bereits ein eingespieltes Team. "Sie hat die guten Ideen und das Fingerspitzengefühl", erzählt der Vorsitzende der Kreisärzteschaft über seine Mitstreiterin. Die Themen wählen beide gemeinsam aus, sie verpackt das Thema in die richten Worte. Bei jedem Termin erzählen Betroffene von ihren Erfahrungen mit der Krankheit. Dr. Dietrich geht auf sie zu und fragt vorsichtig an, ob sie sich vorstellen könnten, etwas zu erzählen. Die meisten seien jedoch gerne dabei, erzählt der praktizierende Arzt. Es diene auch zur Krankheitsbewältigung.

Die nächste Veranstaltung des Arzt-Patienten-Forums findet am 13. März in der Göppinger Stadthalle statt. Dann wird es um das Thema Darm gehen. In Geislingen gibt es am 20. Februar bereits ein Vortrag zum Thema "Wenn die Sehkraft nachlässt".