Vorhaben Bauleitung für neue Klinik beauftragt

Kreis Göppingen / Helge Thiele 12.05.2018

Der Aufsichtsrat der Alb-Fils-Kliniken hat das Stuttgarter Büro „Ernst2 Architekten AG“ mit der Bauleitplanung für den Klinikneubau am Göppinger Eichert beauftragt. Ein Vertreter des Büros stellte sich in der jüngsten Sitzung des Kreistags vor. Das Büro wird in der Bauausführungsphase für die Einhaltung von Terminen, Kosten und Qualität verantwortlich sein.

Für das Unternehmen, das nach einer europaweiten Ausschreibung den Zuschlag erhalten hatte, arbeiten mehr als 290 Architekten und Ingenieure zusammen an Großprojekten. In den vergangenen 20 Jahren hatte das Büro unter anderem die Neubauten des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart, der Unikliniken Ulm und Heidelberg sowie der Oberschwabenklinik St. Elisabeth in Ravensburg betreut und umgesetzt. „Das ausgewählte Architekturbüro ist bestens für diese Aufgabe qualifiziert, da es sich auf die Leistungsphasen Bauausführung und Bauleitplanung spezialisiert hat und mit seinem Konzept überzeugen konnte“, betonte Wolfgang Schmid, Kaufmännischer Geschäftsführer der Alb-Fils-Kliniken, in einer Pressemitteilung.

Das Architekturbüro Arcass, das die bisherige Planung für den Klinikneubau erstellt hat, wird weiterhin die Planung fortführen. Als nächstes stehe die Ausführungsplanung an, teilten die Kliniken mit. Somit sei sichergestellt, dass Arcass das Projekt bis zur Inbetriebnahme weiter begleiten werde.

Der Neubau der Klinik am Eichert gilt als eines der größten Neubauprojekte in Baden-Württemberg. Das berechnete Gesamtvolumen beträgt rund 367 Millionen Euro für die Klinik mit allen drei Teilprojekten sowie dem Bildungszentrum.

Die neue Kindertagesstätte am Eichert ist bereits eingeweiht worden, kommende Woche wird das nächste rote Band durchgeschnitten: Am Freitag wird das neue Parkhaus offiziell eröffnet. Die Bauabnahme sei erfolgreich verlaufen. „Damit stehen Mitarbeitern und Besuchern jetzt zusätzlich über 930 überdachte Parkplätze zur Verfügung, die die Parksituation am Standort Göppingen deutlich entspannen werden“, kündigt die Klinik-Geschäftsführung an.

Für den Bau des Parkhauses erhalten die Alb-Fils-Kliniken vom Land einen Zuschuss in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro. Das sei so nicht erwartet worden, meinte Geschäftsführer Schmid im Kreistag zufrieden.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel