„Land schafft Verbindung – Wir rufen zu Tisch! Miteinander reden, statt übereinander!“, so das aktuelle Motte der Bauern-Protestbewegung, die sich im Oktober 2019 zusammengeschlossen hat und auch im Kreis Göppingen von sich reden macht.

Traktoren-Protest Bauern für mehr Mitsprache

Nach Traktoren-Sternfahrten am 22. Oktober in vielen Städten und der bisher größten Schlepper- Demo am 26. November in Berlin mit mehr als 40 000 Teilnehmern wird auch am Freitag, 17. Januar, wieder protestiert. Auf dem Programm stehen Demonstrationen in allen Landeshauptstädten. Die Veranstalter rechnen deutschlandweit mit „mehreren zehntausend Traktoren“.
In Baden-Württemberg sammelten sich die Landwirte am Morgen vor den Toren Stuttgarts, um gemeinsam per Sternfahrt zur Kundgebung um 11.30 Uhr auf den Cannstatter Wasen zu fahren.

Berlin/Uhingen

Verkehrsbehinderungen wegen der Demo in Stuttgart

Sammelplätze für die Traktoren waren am Bärensee, in Korntal-Münchingen, in Hohenheim und in Fellbach. Ab 9.30 Uhr wurden die Treckerkolonnen dann von dort zum Wasen geleitet, wobei es örtlich Beschwerden über Verkehrsbehinderungen gab.
Auch nach der Auflösung der Bauerndemo gegen 13 Uhr gab es im Bereich Bad Cannstatt erhebliche Probleme, denn nach der Kundgebung machten sich die Bauern auf den Rückweg in ihre Dörfer. Wer nicht unbedingt das Auto brauchte, war am Freitag besser mit der Bahn bedient.
Die Veranstalter bezifferten die Zahl der teilnehmenden Traktoren auf rund 2500, die Polizei lediglich auf 1000.
Bauernprotest auf dem Cannstatter Wasen

Traktoren-Demo Bauernprotest auf dem Cannstatter Wasen