Faurndau Bauarbeiten: Straße gesperrt

Faurndau / SWP 05.10.2018
Ein Teil der Brückensanierung in Faurndau ist erledigt. Doch die nächsten Wochen gibt es noch Behinderungen.

An der Bahnüberführung in der Ortsmitte von Faurndau ist der Austausch der Fahrbahnübergänge auf der Nordseite und an der Brückenrampe Salamanderstraße soweit abgeschlossen, dass die halbseitige Sperrung der Schorndorfer Straße und die Vollsperrung der Rampe Salamanderstraße am Dienstag, 9. Oktober, aufgehoben werden können. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Göppingen hervor.

Gleichzeitig wird für die Auswechslung des südlichen Fahrbahnüberganges im Bereich des Bezirksamtes eine halbseitige Straßensperrung erforderlich. Der Verkehr wird über Programmanpassungen der Ampelanlage an der Einmündung Schorndorfer Straße / Rathausstraße geregelt. „Da dies mit Einschränkungen der bisherigen Grünphasen verbunden ist, muss in diesem Bereich für die Dauer von etwa fünf bis sechs Wochen mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden“, teilt Dejan Birk-Mrkaja, stellvertretender Pressesprecher der Stadt, mit. Während der Bauarbeiten ist die Zufahrt zu den Parkplätzen unter der Brücke nur von der Stuttgarter Straße her möglich. Die Einfahrt zwischen Bezirksamt und Brücke muss gesperrt werden.

Die Stadtverwaltung bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Brückeninstandsetzungsarbeiten und empfiehlt ortskundigen Verkehrsteilnehmern, den Baustellenbereich für die nächsten Wochen zu meiden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel