Eröffnung Neues Café soll Leckermäuler anlocken

Bieten Kaffeehausatmosphäre am Göppinger Barbarossasee: Achim und Manuela Müller bewirtschaften das neue Café.
Bieten Kaffeehausatmosphäre am Göppinger Barbarossasee: Achim und Manuela Müller bewirtschaften das neue Café. © Foto: Margit Haas
Göppingen / MARGIT HAAS 22.01.2018
Mit dem „Seecafé“ erfüllen sich Manuela und Achim Müller einen Traum. Am Wochenende öffneten sie zum ersten Mal.

Einige Tische sind schon besetzt und Manuela und Achim Müller haben alle Hände voll zu tun. Am Samstag wurde ihr Traum vom eigenen Café Wirklichkeit. Am Göppinger Barbarossasee, in einem von der Wohnbau Göppingen (WGG) grundlegend renovierten Gebäude, hat das Paar das See­café eröffnet. Zwei Gasträume haben sie stimmungsvoll eingerichtet und so eine gemütliche Kaffeehausatmosphäre geschaffen. Die gut gefüllte Kuchentheke verführte am Samstagnachmittag die ersten Leckermäuler.

Gäste warten auf freie Plätze

„Einen Apfelkuchen mit Sahne und eine Eierlikörtorte“, bestellt ein jüngeres Paar und genießt die entspannte Atmosphäre. Zum selbstgebackenen Kuchen oder einer frischen Waffel schenken Manuela und Achim Müller ganz unterschiedliche Kaffee- und Teespezialitäten oder Alkoholisches und Antialkoholisches aus. Eine umfangreiche Frühstückskarte – vom „Süßen“ bis zum „Gesunden“ – bietet etwas für jeden Geschmack.

Lange schon hat das Paar vom eigenen Café geträumt. Beide arbeiten seit vielen Jahren im Verkauf und sind gerne mit ganz unterschiedlichen Menschen zusammen. Bis die Idee von der Selbständigkeit aber Wirklichkeit wurde, waren viele Objekte besichtigt worden. In dem markanten Gebäude am Göppinger Barbarossasee fanden die Donzdorfer schließlich die Räume, bei denen „alles stimmte. Das Gebäude, die Umgebung und nicht zuletzt die Unterstützung durch die Wohnbaugesellschaft gaben den Ausschlag“, sagt Achim Müller. Schon eilt er wieder zur Kaffeemaschine und bereitet einen Cappuccino zu.

Zwischenzeitlich sind alle Tische belegt und ein paar ältere Damen warten auf einem Bänkchen im Eingangsbereich, bis sie Platz finden.

„Uns gefällt es sehr gut und wir kommen ganz bestimmt wieder“, bekräftigt das junge Paar, das an diesem regnerischen Nachmittag die Kaffeepause im neuen Café genossen hat.

Info Zunächst hat das „Seecafé“, zu dem im Sommer auch ein Außenbereich gehört, nur von Freitag bis Sonntag geöffnet, Freitag: 13 bis 18 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel