Göppingen Barbarossa verliebt sich in eine Wäscherin

Die Sage von Barbarossa und der Wäscherin hat Barbara Reik zu einem Kurzroman und einem Hörspiel inspiriert.
Die Sage von Barbarossa und der Wäscherin hat Barbara Reik zu einem Kurzroman und einem Hörspiel inspiriert. © Foto:  
Göppingen / MARCUS ZECHA 02.11.2015
Die Liebesgeschichte zwischen Barbarossa und der Wäscherin hat Barbara Reik mit neuem Leben erfüllt. Jetzt ist dazu das Hörbuch erschienen.

Zum Jubiläumsjahr von Friedrich Barbarossa - vor 825 Jahren starb der Stauferkaiser in der heutigen Türkei - hat die Göppinger Autorin und Schauspielerin Barbara Reik die Sage von der Wäscherburg neu verfasst - als Kurzroman und Hörbuch. Die Geschichte von Barbarossa und der Wäscherin spielt im Beutental, auf dem Hohenstaufen, in Göppingen, Birenbach, in Adelberg und rund um die Wäscherburg.

Als "historisches Hörspiel aus der Zeit der Staufer" wird die CD angekündigt. Aber historisch verbürgt ist die Geschichte der heimlichen Liebe von Friedrich Barbarossa ebenso wenig wie die meisten anderen Mittelaltergeschichten. Die Sage spielt in der Mitte des 12. Jahrhunderts und handelt vom jungen Herzog Friedrich, der im Beutental das Mädchen Rosa trifft. Fasziniert von der einfachen Wäscherin sucht er immer wieder ihre Nähe. Für ihn sind die unschuldigen Gespräche mit ihr voller erstaunlicher philosophischer Erkenntnisse. Schließlich entdecken der Herrscher und die Wäscherin ihre tiefe Liebe zueinander. Doch als sich Barbarossas Traum von Macht, Ruhm und Einfluss erfüllt und er überraschend zum König gekrönt wird, kommt es zu einer schicksalhaften Wende, nicht nur im Leben des Königs.

Das Hörbuch (2 CDs) ist professionell produziert und gesprochen. Als Erzähler überzeugt Schauspieler Peter Heuel. Es gibt ein Wiedersehen mit Musical-Darsteller Peter Bold, der im Stauferkreis durch Aufführungen des Musiktheaters Filstal bekannt ist und die Barbarossa-Rolle spielt. Als Rosa ist Bianca Spiegel zu hören, die Anfang Oktober den Schlagerwettbewerb um die Stauferkrone mit dem Titel "Cherchez la femme" gewonnen hat. Sie ist die Seele des Hörbuchs. Mit pointierter, variantenreicher Stimme erweckt sie die Wäscherin zum Leben - vom jungen unschuldigen Ding bis zur Geliebten des Königs.

Info: Barbara Reik: Barbarossa und die Wäscherin, Verlag Martin Dehling. Anfang November wird voraussichtlich die Hörspielfassung erscheinen (ISBN 9783946309024). Etwas verspätet, aber noch 2015, soll das 86-seitige Buch mit flexiblem Einband folgen (ISBN 9783946309017).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel