Barbara Manning singt in der Seemühle

Die kantige Jangle-Gitarre und der weiche ausdrucksvolle Gesang sind ihre Markenzeichen: Barbara Manning kommt am Mittwoch in die Seemühle.
Die kantige Jangle-Gitarre und der weiche ausdrucksvolle Gesang sind ihre Markenzeichen: Barbara Manning kommt am Mittwoch in die Seemühle.
SWP 02.04.2012
Die Indie-Rock-Sängerin und Gitarristin Barbara Manning singt am Mittwoch bei MieV in der Geislinger Seemühle eigene und gecoverte Stücke.

Geislingen. Barbara Manning, Indie-Rock-Sängerin und Gitarristin, gibt eines ihrer beiden Deutschland-Konzerte in der Geislinger Seemühle. Die musikalische Blütezeit der gebürtigen Kalifornierin erstreckte sich über zwei Dekaden. In den 80ern war Barbara Manning Mitglied bei der kalifornischen neo-psychedelischen Band "28th Day" und im Anschluss bei den San Francisco Artpunks "World of Pooh". Während der 90er schrieb sie zwei Soloalben: "Lately I Keep Scissors" und "One Perfect Green Blanket". Diese beiden Alben verhalfen ihr zu internationalem Ruhm, besonders durch ihre Markenzeichen - die kantige Jangle-Gitarre und ihren weichen ausdrucksvollen Gesang.

Das Spin Magazin wählte "Lately I Keep Scissors" als eines der Top 100 Alben der 90er. 1992 schaffte sie es in die Rubrik "Gesichter, nach denen man Ausschau halten sollte", der Musikzeitschrift Rolling Stone. Barbaras meisterhafte Produktion und ihr Songwriting wurden 1995 zum besten Alternativen Album bei den Bay Area Music Awards gewählt und mit einem Bammy belohnt. Barbara Manning hat einige ihrer Platten auf amerikanischen Labels wie Matador, SubPop, Forced Exposure, Majora, Teen Beat und anderen veröffentlicht.

Während der späten 90er bis weit in die nächste Dekade tourte Barbara oft in Europa. Begleitet wurde sie damals von den dynamischen Zwillingen Flavio und Fabrizio Steinbach als Powertrio "Go-Luckys!". Zusammen veröffentlichten sie mehrere Alben, EPs und Singles auf den deutschen Labels Naiv, Hören und Sehen, Sommerweg, Swamp Room und Supermodern.

Seit ihrer letzten Tour 2006 war Barbara nicht mehr in Deutschland. Heute studiert sie an der California State Universität in Long Beach in der Nähe von Los Angeles, um ihren Abschluss als Lehrerin in Naturwissenschaften zu machen. Während Barbara ihre musikalische Karriere weiter vorantreibt, wird sie bald aber auch als Lehrerin junge Schüler an den Schulen in Los Angeles unterrichten.

Die Gelegenheit, Barbara Manning in Deutschland live spielen zu sehen, ist etwas sehr Besonderes. Es wird nur zwei Konzerte geben, und zwar am Sonntag in Darmstadt und am Mittwoch in der Seemühle in Geislingen. Beginn 20 Uhr.