Im Bereich der Dürerstraße und Umgebung gab es am Montagmorgen ab etwa 8 Uhr einen längeren Stromausfall. Es seien insgesamt 22 Häuser im sogenannten Malerviertel betroffen gewesen, bestätigte die Energieversorgung Filstal (EVF) gestern auf Anfrage. Die meisten Häuser hätten durch Umschaltungen schnell wieder versorgt werden können, für acht Gebäude dauerte die Unterbrechung aber bis gegen 12.15 Uhr.

Grund für die Panne sei gewesen, dass bei den Erschließungsarbeiten für das neue, nahegelegene Baugebiet westlich des Hauptfriedhofs eine Versorgungsleitung übersehen und vom Bagger gekappt worden sei, sagte eine Sprecherin der EVF.