Kunst Ausstellung: Alles zerbrechlich im Kloster

SWP 23.03.2017

Die vierte Ausstellung „Faszination Glaskunst“ wird am Sonntag im Kloster Lorch eröffnet. Veranstalter ist der Freundeskreis Kloster Lorch, dessen Mitglieder seit Tagen fleißig beim Aufbau sind. 210 Kunstwerke von 36 Künstlern aus Deutschland, Österreich, Polen und Italien kommen nach Lorch und werden in der Klosterkirche, im Refektorium, Kreuzgang und im Außengelände zu sehen sein.

Zwölf Eimer sind als provozierende Kunstwerke ausgestellt. Unter der Überschrift „Der Himmel im Eimer“ locken Sabine und Hans Nein sowie Ursula Fitz und Patrick Roth zu Entdeckungen. Die Künstler bieten die spiegelnden Eimer für mindestens 100 Euro zum Kauf an. Der gesamte Erlös geht je zur Hälfte an das Kinderhospiz Stuttgart und die Hospizgruppe Lorch. 

Am 7. und 8. April, jeweils ab 19 Uhr, finden Kunstnächte statt. Dabei spielen „Der Stauferhaufen“ und „Banda Colini“ am Freitag und am Samstag gibt es „Chansons, so fragil wie Glas“.