AUS DER HEIMISCHEN WIRTSCHAFT vom 12. Mai

Claudia Ziegler betreibt seit 25 Jahren ihr Kosmetikstudio.
Claudia Ziegler betreibt seit 25 Jahren ihr Kosmetikstudio.
SWP 12.05.2012

Kosmetikstudio Ziegler

Rechberghausen. Seit 25 Jahren betreibt Claudia Ziegler ihr Naturkosmetik-Studio in Rechberghausen. In dieser Zeit hat die Inhaberin nicht nur alle modischen Trends und Entwicklungen im Kosmetik-Sektor miterlebt, sondern stets auch eigene kreative Akzente gesetzt. "In der Zwischenzeit kann ich sagen, dass ich zahlreiche Stammkunden gewonnen habe, die individuelle und kompetente Beratung zu schätzen wissen", so Ziegler. Bereits zu Beginn ihres Berufslebens hatte sich Frau Ziegler der Naturkosmetik und der gesunden Lebensführung gewidmet. Ihren Schwerpunkt setzt sie dabei auf Haut: "Als unser größtes Organ erfüllt sie viele Funktionen. Die Haut kann als Signal nach außen, als Wärmeregulator, als Organ zum Fühlen und als Schutz vor Umwelteinflüssen dienen, um nur einige der wichtigsten Aufgaben zu nennen." Ziegler verwendet bei ihren Behandlungen ausschließlich Naturprodukte, um der gestressten Haut Pflege und Ruhe zu gönnen und damit nicht zuletzt einen Beitrag zur inneren Ausgeglichenheit zu leisten. Rechtzeitig zum Jubiläum hat die Dienstleisterin ihre Räume neu gestaltet.

Spedition Wackler

Göppingen. Mit hoher Qualität, Engagement und steigendem Sendungsvolumen hat sich der Logistikdienstleister Wackler nach mehreren vorderen Plätzen in den vergangenen Jahren diesmal an die Spitze gesetzt. Bei der Preisvergabe des Speditionsverbunds "CargoLine" fielen die Göppinger unter anderem durch die beispielhafte Zusammenarbeit mit ihren Partnern positiv auf. Der Stückgutverbund ehrte die Gewinner bei seiner Franchisenehmer-Vollversammlung am 22. März in Weimar. Bewertet werden folgende Leistungen: Auslieferquote in vorgegebener Qualität und Zeit, Scanquote für die Nachverfolgung der Packstücke und Sendungszahlen. Gewichtet hat die Jury außerdem die finanzielle Solidität des Mittelständlers und dessen Wachstumsrate von zwölf Prozent in 2011. Auch die Steigerung der akquirierten Express-Sendungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sowie das Einbringen der Mitarbeiter in Arbeitskreisen und Entscheidungsgremien der Kooperation bezog die "CargoLine" in ihre Entscheidung mit ein. "Als eines der größten Mitglieder nehmen wir gerne eine führende Position im Verbund ein", weiß Vertriebsleiter Jochen Gonser.

AWG

Göppingen/Köngen. Die AWG-Mode Center in der Region feiern den 50. Geburtstag der Lifestyle-Marke "Tom Tailor" ganz im Zeichen der Farbe. Verspielte Paisley- und Karo-Kleider versprühen Sommer-Feeling. Wer es lässiger mag, greift zu Crash-Blusen im angesagten Blümchen-Style oder zu Serafino Shirts. Kombiniert mit sommerlichen Shorts oder Capris in schlichtem Weiß oder knalligem Pink, versprühen Damen damit eine Menge Sommer-Power und machen immer einen frischen Eindruck. Modische Bermudas und Shorts, dazu ein schlichtes Basic-Tanktop machen das Sommer-Outfit für Damen komplett. Für Herren gibt es karierte Check-Bermudas in Blau- und Grün-Tönen und dazu ein lässiges Polohemd. Mit über 260 Filialen gehört die AWG zu den 30 größten Textil-Filialisten Deutschlands. Noch heute ist Köngen, Gründungsort des Unternehmens und Standort der ersten AWG-Filiale, der Firmensitz des mittelständischen Familienunternehmens. Albrecht Maier führt das 1969 gegründete Unternehmen bereits in zweiter Generation. Rund 2800 Mitarbeiter sind für das Unternehmen tätig.

Walcher

Deizisau - Das 1981 von Gerhard Walcher gegründete Unternehmen setzt seine stetige Expansion fort und investiert rund drei Millionen Euro in ein neues Lager und Logistik-Gebäude. Die Dinglichkeit zur Erweiterung ergibt sich für Fahrrad-XXL-Walcher hauptsächlich daraus, dass die jährlichen Verkaufszahlen stetig steigen. Neben Service und Vertrieb der wichtigsten Fahrrad-Marken hat vor allem der Erfolg der eigenen Fahrrad-Marke "Carver", die in Deizisau endmontiert wird, dazu geführt, dass Kunden mittlerweile schon aus Österreich und der Schweiz anreisen, um bei Walcher einzukaufen. Zudem schenkt das Unternehmen dem stetig wachsenden Elektro-Bike-Markt besondere Bedeutung. Somit steigt insgesamt der Bedarf an ausreichender Bevorratung in allen Segmenten, auch in Anbetracht des wachsenden Internet-Handels bei Walcher. Im neuen, modern gestalteten Gebäude gibt es ab Mitte Mai auf drei Etagen Platz für insgesamt 12 000 Fahrräder und Heimsport-Artikel. Mittlerweile kümmern sich 48 Mitarbeiter um alle Belange rund ums Fahrrad, Tendenz steigend. Im neuen Lager wird es auch eine neue Logistik geben, und weitere Arbeitsplätze.

Trauwert

Göppingen - Bürsten und Besen müssen exakt und präzise geschnitten sein, sollen sie ihren Zweck optimal erfüllen. Das passende Schneidewerkzeug liefert die Firma Trauwert GmbH aus Göppingen: eine innovative rollengelagerte Zackenschere, die herkömmliche Scheren sowohl in der Schnittqualität als auch bei der Lebensdauer deutlich übertrifft. Die von den Firmeninhabern Simon Siewert und Jürgen Traub entwickelte Zackenschere wurde nun erstmals auf der Branchenmesse Interbrush in Freiburg vorgestellt. Sie ist in mehreren Breiten erhältlich und bietet mit ihrer spielfreien Linearführung einen extrem ruhigen Lauf. Da die Scherblätter der Trauwert-Zackenschere dank der Rollenlagerung keinen direkten mechanischen Kontakt haben, hat sie im Leerlauf keinen Verschleiß, entwickelt keine Wärme und ist nahezu wartungsfrei. Die innovative Zackenschere erlaubt sehr lange Standzeiten und trägt mit ihrer weit überdurchschnittlichen Lebensdauer zur Kostenersparnis in der Bürsten- und Besenherstellung bei.