AUS DEN VEREINEN vom 9. Februar

Wolfgang Bühler (rechts) wurde im Tannheimer Tal verabschiedet.
Wolfgang Bühler (rechts) wurde im Tannheimer Tal verabschiedet.
SWP 09.02.2012

Chor pro Musica

Göppingen - Kürzlich fand die Hauptversammlung des "Chor pro Musica", dem katholischen Kirchenchor der Pfarrgemeinden Sankt Maria und Christkönig, statt. Dabei wurde unter anderem für die restliche Laufzeit von einem Jahr Irene Brückner als weitere Kassenprüferin gewählt. Höhepunkt des Abends war die Ehrung von verdienten Sängern und Sängerinnen für langjährige aktive Mitgliedschaft. Mit Urkunden des Caecilienverbandes ausgezeichnet wurden Ruth Langensteiner, Hildegunde Merz und Rolf Eitel für jeweils 40 Jahre, Gerhard Lang für 50 Jahre und Irene Blöchle für 55 Jahre. Bereits zuvor fand der Abendgottesdienst statt. Darin wurden den Jubilaren für ihre Verdienste Urkunden des Bischofs von Rottenburg, durch Herrn Pfarrer Jürgen Sauter überreicht.

Freundeskreis für

Suchtkrankenhilfe

Göppingen - Wolfgang Hummel stellte kürzlich sein Amt als stellvertretender Vorsitzender aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung. Ihm gilt ein großes Dankeschön für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Hubert Herr ins Amt gewählt. Ebenfalls wurde Rudolf Kurz neu als zweiter Beisitzer gewählt. Rosemarie Giesecke als Beisitzerin, Karl Heinz Hagenbucher als Pressewart und Martin Mottl als Schriftführer wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Liederkranz Maitis

Göppingen - Der Liederkranz Maitis traf sich zur 78. Jahreshauptversammlung. Der Vereinsvorsitzende Norbert Lehmann konnte 25 Mitglieder begrüßen. Vorab streifte er die wichtigsten Ereignisse eines erfolgreichen Vereinsjahres, das ganz im Zeichen der glanzvollen ersten Maitiser Matinee stand. Der Chor absolvierte im vergangenen Jahr 15 Auftritte und sang auch zwei mal bei Beerdigungen. Erwähnt wurde dabei auch der 95. Geburtstag der Sängerin Frida Stadler, die immer noch regelmäßig die Singstunden besucht und auch kaum einen Chorauftritt auslässt. Kassier Günther Schneider stellte bei seinem Bericht die Gewinn- und Verlustrechnung des Jahres 2011 unter Darlegung der wichtigsten Ein- und Ausgaben vor. Er sprach von einem zufriedenstellenden Ergebnis. Das Liedrepertoire wurde um elf neue Stücke erweitert die im Lauf des Jahres auch alle zum Vortrag kamen. Stimmlistenführer Hans Straub konnte über den Singstundenbesuch viel Gutes berichten: Mit elf vorbildlichen Singstundenbesuchern wurde das beste Ergebnis seit über acht Jahren erreicht. Geehrt wurden Käthe Kern bereits zum 36. Mal, Helen Tatzel zum 34. Mal, Dorle Hampel zum 23. Mal, Anni Gürtler zum 13. Mal, Hans Straub zum zehnten Mal, Elisabeth Buchinger zum neunten Mal, Hermann Baumhauer zum sechsten Mal und Manfred Waibel zum zweiten Mal. Neulinge sind Gundhild Tost, Susanne Munz und Norbert Lehmann. Der Vorsitzende Norbert Lehmann hatte beim Programmpunkt Wahlen leichtes Spiel, denn alle ausscheidenden Vorstands- und Auschussmitglieder kandidierten wieder und wurden auch einstimmig wiedergewählt . Bei den Kassenprüfer schied turnusmäßig Susanne Munz aus, neu gewählt wurde Irene Baumhauer.

Verein Landschaftspark

Töbele

Rechberghausen - Bei der dritten Hauptversammlung des Vereins Landschaftspark Töbele in Rechberghausen wurde der Vorstand neu gewählt. 1. Vorsitzender bleibt Herbert Weissinger, 2. Vorsitzende Evelyn Ertinger. Neuer stellvertretender 2. Vorsitzender ist Peter Salchow, Schriftführerin bleibt Birgit Herzig. Neuer Kassenwart ist Peter Köhring, als Kassenprüfer fungieren Gerhard Ertinger und Peter Kloos. Erweiterter Vorstand: Sepp Paule und Thomas Heigele. Ergänzt wird der Vorstand durch einen Vertreter der Gemeindeverwaltung, derzeit ist dies Bürgermeister Reiner Ruf. Infos unter: www.landschaftspark-toebele.de

Europa-Union

Kreis Göppingen - Die Europäer im Landkreis rücken näher zusammen: Die Europa-Union Kreisverband Göppingen und der Verein Europabaum aus Donzdorf haben eine engere Zusammenarbeit vereinbart und dies mit einer gegenseitigen Mitgliedschaft verdeutlicht. "Gerade jetzt gilt es, dass alle Europäer zusammenrücken", so die beiden Vorsitzenden der Verbände, Daniel Frey von der Europa-Union und Rudi Mehn vom Europabaum.

Albverein Wäschenbeuren

Wäschenbeuren - Zur Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Wäschenbeuren im Schwäbischen Albverein kamen 60 Teilnehmer im Foyer der Bürenhalle zusammen. Die Berichte des Vorsitzenden, der Kassiererin, der Wanderwarte und des Familienwartes, teils unterstützt durch Bildpräsentationen, wurden aufmerksam verfolgt und mit zustimmendem Beifall belohnt. Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft konnten geehrt werden: Swantje Gairing, Petra Klütz, Ingrid Löwenthal, Rainer Lutz und Sigger Stadelmaier. Entschuldigt waren Hilde Weber, Wilhelm Kottmann, Andrea Borkowski, Martina und Markus Rapp. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Richard Maier und Hans Stollenmaier, entschuldigt war Josef Hübner. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt: Emma Becker. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Sigrid Heer, Maria Hokenmaier, Heinz Kottmann, Edgar Rupp, Walburga Singer, Helmut Waibel, Melitta Waibel. Alle Jubilare erhielten aus der Hand der Vorsitzenden des Filsgaus Frau Coenen-Buder die Ehrenurkunden und die Anstecknadeln.

Bei den anschließenden Wahlen wurden in ihren Ämtern bestätigt: 1. Vorsitzender Hans-Jürgen Digel, Kassiererin Anne Karpe, Beisitzer Sigger Stadelmaier, Clemens Wahl und Kassenprüfer Hansi Ginglseder. Aus dem Ausschuss als Beisitzer nach 25 Jahren ausgeschieden ist Edi Stadelmaier, der vom Vorsitzenden als Dank ein Geschenk erhielt.

In einem Grußwort dankte Wäschenbeurens Bürgermeister Karl Vesenmaier allen im Verein Aktiven für ihr großes Engagement und betonte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

Skischule Göppingen

Göppingen - Im Rahmen des Abschlusses der Sonntagskurse der DSV-Skischule Göppingen hat ihr langjähriger Leiter Prof. Wolfgang Bühler nach 46 Jahren seine Funktion in jüngere Hände gelegt. Bühler hatte die Skischule im Jahre 1964 gegründet und seit dieser Zeit zu einer beliebten Einrichtung für die Skisportbegeisterten ausgebaut. Als in den frühen neunziger Jahren das Snowboarden in Europa aufkam, hat Wolfgang Bühler sofort auch das Abfahren auf "nur einem Brett" in sein Lehrprogramm aufgenommen, so dass heute seine Schüler auf den Boards die Skischüler zahlenmäßig übertreffen.

Liga der Freien

Wohlfahrtspflege

Kreis Göppingen - Fünf Verbände haben sich im Landkreis Göppingen zur Liga der Freien Wohlfahrtspflege zusammengeschlossen: die Arbeiterwohlfahrt (AWO), die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz (DRK), das Diakonische Werk und der Paritätische. In ihren jeweiligen Verbänden übernehmen sie eine Vielzahl an sozialen Diensten für Kranke, Senioren oder auch Bedürftige, betreiben Sozialstationen, Alten- und Jugendhilfeeinrichtungen und bieten Beratung für Arbeitslose, Bedürftige, Migranten und Kranke an. DRK-Kreisgeschäftsführer Alexander Sparhuber war während der vergangenen zwei Jahre Vorsitzender der Liga. In diese Zeit fiel beispielsweise eine Untersuchung zur Kinderarmut im Landkreis. Die Liga ließ erheben, wie viel Chancengleichheit die Kommunen im Landkreis Kindern finanzschwacher Familien ermöglicht. Die Untersuchung floss in Beratungen des Landkreises zum Thema ein. Friedrich Kauderer übernimmt nun für die kommenden zwei Jahren den Vorsitz von Alexander Sparhuber. Er wird die fünf Mal im Jahr stattfindenden Treffen einberufen und die Liga nach außen vertreten. An Aufgaben wird es der Arbeitsgemeinschaft nicht mangeln. Es gebe viele aktuelle Themen, meint Kauderer, wie das Problem der Langzeitarbeitslosigkeit, die Umsetzung des Bildungspakets sowie Fragen zu Migration und Inklusion.

Sängerbund Holzheim

Göppingen - Bei der diesjährigen Abteilungsversammlung der Sängerabteilung des TV Holzheim wurde auch die silberne Leistungsnadel durch Vorstand Jürgen Weis an Emil Steidl verliehen. Weis dankte den Sängern auch im Namen des TVH für den Einsatz im vergangenen Jahr. Kassierer Klaus Philipp berichtete über finanzielle Belange, soweit es die Sängerabteilung betraf. Josef Pilsner und Dr. Klaus Füller konnten Positives über die gemeinsamen Auftritte der Chorgemeinschaft beim Maibaumsingen, Schlosshof- Singen, Sängertreffen Eislingen, Herbstkonzert und Weihnachts-Veranstaltungen berichten. Auch in diesem Jahr wird man in den Aktivitäten nicht nachlassen. Höhepunkt soll das Festkonzert zum 125-jährigen Bestehen der Sängerabteilung sein. Besonderen Dank galt Richard Scheible, der nach jahrzehnterlanger Tätigkeit sein Amt nicht mehr weiter ausführen kann. Für "Ohne Fehl" wurden Emil Steidl, Sepp Zeltenhammer und Josef Pilsner ausgezeichnet. Pilsner wird auch in diesem Jahr nach einstimmiger Wahl wieder für die Geschicke der Sängerabteilung verantwortlich sein. Für das Festjahr kann er auf die Unterstützung seiner Kollegen bauen. Die Neuwahlen haben zu folgendem Ergebnis geführt: Stellvertretender Abteilungsleiter ist Gerd Landesvater, Stimmführer sind Emil Steidl, Erich Hommel und Hannes Veigel sowie Otto Stumpp (kommissarisch). Schriftführer ist nun Dr. Klaus Füller, Pressewart Heinz Koch. Vizedirigent ist Hannes Veigel, Notenwart Bernd Mohr sowie Otto Stumpp (kommissarisch). Stimmlistenführer sind nun Günter Bostel und Josef Pilsner. Für den Hauptausschuss des TV Holzheim erfolgte diesmal kein Vorschlag für den Abteilungsleiter "Kultur" für Theater und Männerchor. Hier wird letztendlich die Hauptversammlung des TVH entscheiden müssen, ob die Kulturabteilung wie bislang vertreten sein soll oder es zu einer anderen Lösung kommen wird.

Albverein Faurndau

Göppingen - Wie jedes Jahr fand am letzten Samstag im Januar der Familienabend der Ortsgruppe Faurndau statt. In der voll besetzten Turnhalle wurde ein buntes Programm aufgeführt. Zu Beginn begeisterte das Akkordeonorchester das Publikum mit drei schwungvollen Stücken, darunter das Gospel Medley "Oh Happy Day". Darauf folgten die Tanzbären, das sind die jüngeren Tänzerinnen in der Ortsgruppe. Anschließend traten die lustigen Dilldappen auf. Sie bereichern seit fünf Jahren das Programm und trugen fröhliche Wanderlieder zum Mitsingen vor. Die Happy Dancers - die Tanzgruppe für ältere Jugendliche - überraschten mit zwei Popsongs. Zum Schluss trat das Jugend-Akkordeon-Orchester mit drei Stücken auf. Darunter war ein sehr bekanntes Lied, "das Lied der Schlümpfe", das vor allem das kleine Publikum erfreute. Nach der Umbaupause nahmen die Zuschauer im Wohnzimmer der Familie Blümchen Platz. Es folgte das Theaterstück "sKurschattagwächs". Die fünf Akteure brachten glaubhaft rüber, dass es eine Katastrophe zu verhindern galt - bis sich am Ende alles in Wohlgefallen auflöste - oder doch zumindest die volle Wahrheit ans Licht kam. Bis dahin wurden die Lachmuskeln arg strapaziert und es gab immer wieder Szenenapplaus. Den Gästen hat der kurzweilige Abend sehr gut gefallen und sie freuen sich schon wieder auf nächstes Jahr - und auf weitere Veranstaltungen im Jahr 2012.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel