AUS DEN VEREINEN vom 5. April

Die Landfrauen aus Süßen haben wieder den Osterbrunnen geschmückt.
Die Landfrauen aus Süßen haben wieder den Osterbrunnen geschmückt.
SWP 05.04.2012

Schützenverein Faurndau

Göppingen - Der stellvertretende Vorsitzende Franz Schneidler ließ das vergangene Sportjahr in einem kurzen Abriss Revue passieren. Sportleiter Roland Zeiner berichtete von den Kreis - Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften. Ganz besonders erwähnte er die außerordentlichen Erfolge und Leistungen der jugendlichen Schützen. Auch die Erfolge der Biathleten konnten sich sehen lassen. Schatzmeisterin Petra Rindisbacher zeigte in ihrem Kassenbericht die finanzielle Lage auf. Bei den Neuwahlen war Stühlerücken angesagt. Zum neuen Vorsitzenden und Oberschützenmeister wurde Manfred Richter gewählt. Er löste Bernhard Rentschler ab. Stellvertreter und erster Schützenmeister Werner Schwarzer wurde in sein neues Amt gewählt. Er kam für Franz Schneidler. Die Jugendleiter Claus Eberhardt und Beate Dötzauer-Weil erklärten sich bereit, nochmal ein Jahr mit eventuellen weitern Optionen daran zu hängen. Zum neuen Schriftführer konnte Werner Diessner berufen werden. Er löste Heinz Schlosser ab, der dieses Amt zwölf Jahre inne hatte. Norbert Schurr wurde zum Beisitzer gewählt.

TSV Schlierbach

Schlierbach - "Nur gemeinsam sind wir stark" - unter dieses Motto stellte der Vorsitzende des TSV Schlierbach, Kai Gichlhorn, die Hauptversammlung. Der Vorsitzende berichtete von einer erfolgreichen Weiterentwicklung des Vereins mit qualifizierten Übungsleitern. Erfreulich sei auch, dass der Verein nach einem Mitgliederschwund mit 1004 wieder die Tausender-Marke überschritten hat. Wolfgang Klaus ehrte sechs erfolgreiche Jugendteams mit 75 Sportlern, wozu die TSV-Förderabteilung nicht weniger als 1200 Euro für die Preise beisteuerte. Für über 40-jährige Tätigkeit als Übungsleiter im Turnen wurden Ute Wahl und Ruth Haller geehrt. Ebenso wurden Mitglieder für langjährige Vereinstreue ausgezeichnet. Für 25 Jahre Erika und Arnold Ardelmann und Rudi Kopietz, für 40 Jahre Resi und Karlheinz Dransmann, Erich Reich, Hans Schulz und Günter Steinkühler. Von einem gesunden Kassenstand konnte Gitta Hackl berichten, 12 000 Stunden haben die Übungsleiter meist ehrenamtlich geleistet. Während bei den Wahlen die anderen Posten für zwei Jahre besetzt werden konnten, erklärte der Vorsitzende Kai Gicklhorn, nur noch ein Jahr amtieren zu wollen. Die Ergebnisse: Vorsitzender Kai Gicklhorn, Hauptkassierer Gitta Hackl, Beisitzer Paolo Pinnisi und Beisitzer Markus Attinger, Wirtschaftsführer Bernd Kerler. Für das Amt des Schriftführers und der Gesamtjugendleiter fanden sich erneut keine Bewerber. Kritik musste Bürgermeister Paul Schmid einstecken wegen der Hallenkosten. Der Bürgermeister konnte aber dem entgegenhalten, dass man die Gebühren den Betriebskosten angleichen müsse und für die Jugendförderung 5000 Euro mehr eingestellt wurden als im Vorjahr.

TSV Bad Überkingen

Bad Überkingen. In der Versammlung der Musikabteilung des TSV Bad Überkingen lobte Jürgen Scholz als Vertreter des TSV den beispielhaften Zusammenhalt innerhalb der Abteilung. Im Bericht der Abteilungsleitung führte Daniel Voigt aus, dass die Abteilung über 74 Mitglieder verfügt, darunter 55 Musiker und 19 Miniretten. Weiter sei die Abteilung mit einem Altersdurchschnitt von 19 Jahren sehr jung. Im Ausblick auf die nächsten Jahre erwähnte er das 75-jährige Jubiläum der Musikabteilung 2013 sowie das Tälesmusikertreffen 2014. Anschließend folgte der Jahresbericht in Form einer Bildershow durch Schriftführerin Cornelia Haupt. In der Tagesordnung folgte nun der Bericht des Dirigenten Mark Schneider. Für ihn befindet sich die Abteilung auf einem guten Weg. Jugenddirigent Steffen Ruf war in seinem Bericht ebenfalls voll des Lobes. Seiner Meinung nach könnten einige Jungmusiker ins aktive Orchester integriert werden. Sein Auftrag seisomit erfüllt und er werde in nächster Zeit sein Amt abgeben, auch aus beruflichen Gründen. Bei den Wahlen wurde der komplette Ausschuss en bloc einstimmig wiedergewählt. Zum Schluss wurden noch die Konzertreise vom 17. bis 20. Mai nach Cothen (Niederlande) und die Anschaffung neuer T-Shirts angesprochen. Außerdem gab es Überlegungen zur Gründung einer Bläserklasse.

Feuerwehr Mühlhausen

Mühlhausen. Die Freiwillige Feuerwehr Mühlhausen hat einen neuen Kommandanten. Er heißt Steven Farion und ist von seinen Kameraden bei der Hauptversammlung vorbehaltlich der Bestätigung durch den Gemeinderat mit überwältigender Mehrheit gewählt worden. Der bisherige Kommandant Ulrich Axmann tritt ein Jahr vor Ablauf seiner regulären Amtszeit nach 14-jähriger Tätigkeit als Kommandant zurück, um einen kontinuierlichen Übergang an der Spitze der Feuerwehr zu ermöglichen. Dadurch ist überdies gewährleistet, dass die Amtszeit von Kommandant und Stellvertreter nicht im gleichen Jahr endet. Kommandant Axmann berichtete, dass die Feuerwehr im vergangenen Jahr zu acht Einsätzen gerufen wurde. Sie absolvierte 14 Übungen und leistete sieben Sonderdienste. Im Übrigen stand 2011 auch für die Wehr im Zeichen der 1150-Jahr-Feier Mühlhausens. Sie war am Festwochenende für den Auf- und Abbau des Zeltes auf dem Sportgelände zuständig. Bürgermeister Schaefer sagte, er sei stolz auf die Mühlhausener Feuerwehr. Da der bisherige Gerätewart Volker Rohr sein recht arbeitsintensives Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr ausüben kann, musste ein Nachfolger gewählt werden. Markus Herrlinger einstimmig gewählt. Im Ausschuss folgt Matthias Hildebrand auf Ulrich Axmann. Bernd Farion und Christoph Abt erhielten für 25-jährige Zugehörigkeit zur Mühlhausener Wehr das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden Württemberg in Silber sowie ein Präsent der Gemeinde.

FTSV Kuchen

Kuchen. Bei ihrer Frühjahrsversammlung hat Christoph Bach das Tourenprogramm der Radsportabteilung des FTSV Kuchen vorgestellt. Neben einer Fünf-Tagesfahrt nach Regensburg im Juni stehen wieder zahlreiche eintägige Ausfahrten wie die Plüderhausener Hügeltour, Donauwörth, Alb-extrem, Pfaffenwinkel, Thannhausen oder Wangen auf dem Programm. Auch zur 2. Stauferlandrundfahrt des FTSV an Christi Himmelfahrt (17. Mai) wurden erste Details bekanntgegeben. Zum Schluss gab es noch ein kurzes Resümee zur Fahrradbörse, die alle Erwartungen übertroffen hat: Über 100 Artikel (darunter rund 90 Fahrräder) wurden angeboten und wechselten großteils ihre Besitzer. Somit steht es außer Frage, dass auch am 16. März 2013 wieder eine Fahrradbörse stattfinden soll. Ab sofort treten die FTSV-Radler auch wieder in die Pedale. Neu ist der Radeltreff freitags ab 9 Uhr . Treffpunkt ist der Parkplatz an der Ankenhalle in Kuchen.

Züchterverein Stauferland

Kreis Göppingen. Der Tauben- und Zwerghuhnzüchterverein Stauferland hat zehn neue Mitglieder aufgenommen. Das 150. Vereinsmitglied ist Ljiljana Schieche. In der Statistik stehen nun 153 Mitglieder, darunter eine Jugendgruppe mit 33 Angehörigen und 19 Ehrenmitglieder. Mit einer Porzellankachel mit Vereinslogo als Anerkennung wurden die Vereinsmeister 2011 vom Vorstand geehrt. Es sind bei den Taubenzüchtern Hans und Alexander Stollenmaier mit Deutsche Modeneser Schietti, Dieter Schmid mit Orientalischen Mövchen, Josef Kurz mit Süddeutschen Blassen belascht, Manfred Witzig mit Eistauben glattfüßig gehämmert, Hans Stollenmaier mit Altholländsiche Tümmler, die Zwerghuhnzüchter Ewald Holl mit Sebright, Jürgen Hald mit Holländische Zwerghühner, Jugendvereinsmeister mit Chabo wurde Jannik Raindl. Die ausgelobten Wanderpokale Tauben und Villany gingen beide an Dieter Schmid, Wanderpokal Geflügel an Jürgen Hald. Den Leistungspreis Tauben konnte Manfred Witzig erringen und auf Jugend ging er an Alexander Stollenmaier. Sonderpreise für Zwerghühner wurden vergeben auf den besten Stamm Bantam an Stefan Jahn, sowie bester Stamm Chabo an Stefan Raindl. Bei den Wahlen wurden Stefan Raindl als Vorsitender, Kassierer und Zuchtwart Geflügel Stefan Jahn, Zuchtwart Tauben Georg Maichl, Beisitzer Holger Schiek und Kassenprüfer Franz Raindl bestätigt.

TV Börtlingen

Börtlingen. 2012 können folgende Abteilungen des Turnvereines Börtlingen auf eine runde Zahl, also ein Jubiläum zurückblicken: Jedermänner: 50 Jahre; Rhythmische Sportgymnastik: 30 Jahre; Skigymnastik 20 Jahre; Nordic Walking 10 Jahre. Dem Vereinsrat wurde aus der Gruppe Skigymnastik der Vorschlag unterbreitet, diese Jubiläen gebührend mit einem Jubiläumsball mit Musik in der Turnhalle zu feiern. Als Termin wurde der 21. April festgelegt.

Gartenfreunde Göppingen

Göppingen. Zur Mitgliederversammlung des Ortsvereins der Göppinger Gartenfreunde konnte Vorsitzender Erwin Hartmann in der Frisch-Auf-Gaststätte 74 Mitglieder und Gäste begrüßen. In seinem Rechenschaftsbericht erwähnte Hartmann, dass in den nächsten Jahren unter anderem das Vereinsheim neu eingedeckt werden muss. Der Mitgliederstand liegt bei 387. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Ortsverein wurden geehrt: Eugen Schwan, Ivo Batur, Hartmut Rapp, Holger Kautz, Josef Pobi und Heinz Maier. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Josef Klininger und für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Hermann Bausenhart geehrt. Engelbert Nuss wurde als langjähriger Fachberater und Gartenobmann verabschiedet. Kurt Aschbacher wurde aufgrund seiner großen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Die Vorstandschaft wurde mit dem Vorsitzenden Erwin Hartmann, dem stellvertretenden Vorsitzenden Hartmut Rapp, der Kassiererin Elvira Schenk und der Schriftführerin Manuela Luther einstimmig wiedergewählt. Ausschussmitglieder sind die Obleute der drei Gartenanlagen Hartmut Rapp, Otto Wachter, Erwin Hartmann, Gerhard Polz, Georg Brinster, Erhard Romppel, Bernd Hurlebaus und Siegfried Stadler. Weitere Ausschussmitglieder sind die Fachberater Holger Kautz und Bernd Hurlebaus. Auch die Gruppenleiter der Frauen- und der Seniorengruppe sind im Ausschuss: Elisabeth Mayer und Werner Gramlich. Jürgen Göpfert wurde zusätzlich als Ausschussmitglied wiedergewählt, er ist der Versicherungsberarbeiter des Vereins.

TV Holzheim

Göppingen. Vorsitzender Jürgen Weis ging bei der 127. Hauptversammlung auf die sportliche Entwicklung, das vereinseigene Freibad sowie die Bauaktivitäten in dem großen Areal des TV Holzheim ein. Ein zentrales Thema war eine Satzungsänderung. Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Jürgen Weis; Schriftführer: Cornelia Schwegler; Wirtschaftsteam: Christina Ott, Andreas Ott und Erich Prokein; Kassenprüfer: Edith Arnold und Gerd Wörsching; Beisitzer Freibad: Walter Stögbauer; Bestätigt wurden die Abteilungsleiter durch die Versammlung: Handball (Teamsprecher): Andreas Baur; Tennis: Ernst Hentschel

Gymnastik/Freizeitsport: Heike Rapp

Budo: Markus Vasas; Turnen/Leichathletik: Ivi Wawrzinek; Sänger: Josef Pilsner; Theater (Teamsprecherin): Sandra Zentner; Mit Blick auf die geänderte Satzung wurden die neuen Vorstandswahlen beziehungsweise Bestätigungen durchgeführt: Die Vorsitzenden: Sprecher Jürgen Weis; Sport Hans Hohlbauch; Finanzen Klaus Philipp; Verwaltung Cornelia Schwegler; Jugend Jochen Grund; Liegenschaften Markus Mißler.

Siedler und Kleingärtner

Winzingen

Donzdorf - Nachdem die vakante Stelle des Vorsitzenden bei der Hauptversammlung mit Fritz Hübner neu besetzt werden konnte, blickt der im Jahr 1957 gegründete Verein mit derzeit 155 Mitgliedern optimistisch in das Jahr 2012. Der diesjährige Hock rund um das Siedlerhaus findet am Wochenende vom 19. und 20. Mai statt, bei dem sich die Besucher nicht nur mit Speis und Trank stärken, sondern ihr Wissen in Sachen Obst- und Gartenbau erweitern können. Fragen zu Schnittmaßnahmen, Gemüseanbau und Schädlingsbekämpfung werden von den Fachwarten beantwortet. Für die kommende Saison sind noch einzelne Parzellen in den Gartenanlagen, teilweise auch mit Bebauung, zu verpachten. Interessierte (auch Nicht-Winzinger) können sich unverbindlich bei Horst Schmidt unter Telefon: (07162) 2818 melden.

Stadtseniorenrat Eislingen

Eislingen - Seit über zehn Jahren veranstaltet der Seniorenrat immer im März seinen Mostnachmittag, und er hat nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt, was die erfreuliche Anzahl der Teilnehmer zeigte. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Vorsitzenden Rolf Riegler wurde eifrig Most eingeschenkt, nach Wunsch auch verdünnt mit saurem oder süßem Sprudel. Der Musiker Robert Florin hatte ein neues Mostlied nach der Melodie von "Auf der schwäbsche Eisebahne" mitgebracht, bei dem die Anwesenden fleißig den Refrain mitsangen. Schwäbische Gedichte vorgetragen von Rolf Wagner, einem früheren Eislinger und humorvolle Beiträge von Mitgliedern des Stadtseniorenrats amüsierten die Senioren aufs beste. Auch eine Schunkelrunde und ein Sketch durften nicht fehlen - letzterer mit Riesenapplaus bedacht. Schon Tradition ist die amerikanische Versteigerung. Als Auktionator legte sich der zweite Vorsitzende mächtig ins Zeug, und so fand eine große, Porzellanpuppe für 81 Euro eine neue Besitzerin. Mit einem Mostlied und einem Sauerwassersong klang der Nachmittag aus. Die nächste Veranstaltung des Stadtseniorenrats findet am Mittwoch, 18. April um 14.30 Uhr im Altenzentrum St. Elisabeth statt. Vorgestellt wird die IAV-Stelle.

TSG Eislingen

Eislingen - Nachdem kürzlich bei der Jugendversammlung der neue Jugendsprecher gewählt wurde, waltete er eine Woche später schon seines neuen Amtes. Alle Kinder und Jugendlichen wurden zu einer gemeinsamen Ausfahrt nach Ulm ins Erlebnis- und Freizeitbad Wonnemar eingeladen. So trafen sich auch elf Mitglieder der Musikzugjugend, um gemeinsam mit ihrem Jugenddirigenten Moritz Knop und weiteren Betreuern nach Ulm zu fahren. Hier verbrachten sie einen spaßigen, rutschigen, nassen Tag. Gegen 17 Uhr konnten die Eltern ihre sauberen, müden Kinder wieder in Empfang nehmen.

Landfrauen Süßen

Süßen - Auch in diesem Jahr haben die Süßener Landfrauen den Brunnen im Bauerngarten in der Bachstraße wieder mit einer großen, farbenprächtigen Osterkrone geschmückt. Bereits zum zwölften Mal ließen die Landfrauen den alten Brauch des Brunnenschmückens wieder aufleben. Die Krone besteht aus sechs mit Buchsbaumzweigen umwickelten Metallbögen, an denen rund 1500 ausgeblasene und in den Farben rot, blau und gelb gemalten Eier angebracht sind. Dabei steht rot als Symbol für Liebe und Glück, blau für die Treue und gelb für Sonne und Licht. Neben der Krone mit bunten Bänder gehören. Auch ein großes Hasenpaar unter einem Buchsbaumbogen gehört zum Ensemble. Die Gesamtleitung hatte Ingrid Bühler. Der Brauch des Brunnenschmückens stammt aus dem frühen Mittelalter. Heute sollen die Osterbrunnen daran erinnern, dass die Pflege von Quellen und Brunnen und somit die Reinhaltung des Wassers oberstes Gebot ist, denn ohne sauberes Wasser können Mensch und Tier nicht existieren. An der kleinen Einweihungszeremonie nahmen mehr als 100 Mitglieder und Freunde des Landfrauenvereins teil. Der Kreislandfrauenchor Geislingen und der Posaunenchor Süßen trugen zum Gelingen bei. Bürgermeister Kersting sprach Grußworte, und die Vorstandschaft grüßte mit Frühlingsgedichten. Zum Abschluss gab es einen Sektempfang mit von den Landfrauen selbst gebackenem Fingerfood in süßen und herzhaften Variationen.

VfR Süßen

Süßen - Bei der gut besuchten Hauptversammlung ehrte der Vorsitzende Christian Hocke langjährige Mitglieder. 25 Jahre Mitglied ist Günther Bayer, 40 Jahre im Verein sind Anna Riegert, Rita Eisele, Marthaluise Naumann, Margarete Basler, Elisabeth Hocke, Erich Gerstenbrand und Manfred Funk. Zum Ehrenmitglied wurde Peter Feix ernannt, und Markus Brühl wurde für seine besonderen Verdienste ausgezeichnet. In seinem Grußwort betonte Bürgermeister Marc Kersting die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Verein. Er ging kurz auf die Themen Hallenneubau und Kunstrasensanierung ein. Der VfR befürchtet, dass bedingt durch den Hallenneubau die Kunstrasensanierung zeitlich nach hinten geschoben werden könnte. Doch der Platz zeigt schon Risse und der Belag ist abgenutzt. Weitere Themen waren die Vereinsgaststätte, die Erneuerung der Heizungs- und Lüftungsanlage im Sanitär- und Umkleidebereich, die ohne die Hilfe der Stadt wohl nicht möglich gewesen wäre, wofür sich der Vorsitzende bedankte. Die dringend notwendige Erneuerung der Lüftungsanlage in der Gaststätte kann wohl nur mit einer Spendenaktion durchgeführt werden. Christian Hocke freute sich, dass die Firma Carl Stahl aus Süßen eine Kooperation mit dem VfR eingegangen ist. Carl Stahl wird die Jugendabteilung des VfR bei verschiedenen Anlässen unterstützen. Jugendleiter Stefan Brandl, der sein Amt aufgibt, ist mit der Entwicklung im Jugendbereich sehr zufrieden. Immerhin stellt der Verein 14 Jugendmannschaften. Alle Jugendmannschaften mit Trainern und Betreuern zu besetzen, sei keine leichte Aufgabe. Großen Zuwachs verzeichnet der VfR im Mädchenbereich. Auch beim Frauenfußball ist eine positive Entwicklung zu beobachten. Der Vorstand Finanzen, Michael Fülle, sagte, dass sich der Verein auf einer gesunden Basis befinde, man müsse aber weiter auf Konsolidierungskurs bleiben. Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzender Christian Hocke, 2. Vorsitzender Uwe Gänzle, Sportlicher Leiter Christian Hocke, Abteilungsleiter Herrenfußball Steffen Hocke, Spielausschuss Hansjörg Fries, Piero di Carlo und Andreas Bosku. Neuer Jugendleiter ist Bernhard Gerusel, Beisitzer im Vorstand Stefan Brandl und Kassenprüfer sind Beate Mayer und Michael Aspacher.

TSV Süßen

Süßen - Der TSV Süßen veranstaltete in der TSV-Halle seine Jahreshauptversammlung. Präsident Walter Nuszer wies in seiner ansprache darauf hin, dass es das Ziel des TSV sei, ein Sportvereinszentrum in Verbindung mit einer städtischen Mehrzweckhalle zu bauen. Vizepräsident Peter Lutz stellte die sehr positive finanzielle Situation des Vereins dar. Zur Wahl standen in diesem Jahr das Amt des Vizepräsidenten und das Amt für Öffentlichkeitsarbeit. Peter Lutz stellte sich für mindestens ein Jahr zur Verfügung und wurde wiedergewählt. Für das Amt der Öffentlichkeitsarbeit wurde Christine Bek gewählt. Bürgermeister Marc Kersting sprach sprach über die positve Entwcklung dse Sportangebotes in Süßen und über die gute Zusammenarbeit mit dem TSV. Präsident Walter Nuszer kündigte an, dass er steht nach Ablauf seiner Wahlperiode im Frühjahr 2013 aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

SC Weiler

Ebersbach - Knapp 70 Mitglieder begrüßte die Vorsitzende Rebecca Metzger bei der 65. Jahreshauptversammlung des SC Weiler. Aktuell hat der Verein 547 Mitglieder. Mehrere Ausschussmitglieder beendeten ihre ehrenamtliche Tätigkeit in verschiedenen Positionen und wurden mit einem Präsent verabschiedet: Beisitzer Thomas Güthle, Jugendleiter Johannes Metzger und Volleyballabteilungsleiterin Sabrina Wendl. Die Neuwahlen ergaben folgendes: Vorsitzende: Rebecca Metzger, 3. Vorsitzende: Birgit Zinnöcker, Schriftführer: Dieter Leinweber, Obersportwart: Ditmar Ingerl, Abteilungsleiter Tischtennis: Andy Withalm, Abteilungsleiter Volleyball: Benedikt Engel, Abteilungsleiter Leichtathletik: Marc-Steffen Müller, Jugendleiter: Marius Zinnöcker, Kassenprüfer: Eveline Bechtle und Susanne Hermann, Wirtschaftsteam: Angelika Böbel und Brigitte Michel. Weiter stimmten die Mitglieder einer Beitragserhöhung zu.

SC Weiler

Ebersbach - Für 25-jährige Mitgliedschaft beim SC Weiler erhielten Kriemhild Attinger, Volker Attinger, Caroline Häuser, Barbara Kempf, Birgit Leinweber, Sabine Maier, Klaus Melzer, Siglinde Ratschinsky, Werner Richter, Luise Roos, Walter Scholz, Christel Schrode, Robert Schrode, Michael Schuck und Birgit Zinnöcker die silberne Ehrennadel des Vereins und eine Urkunde. Die goldene Ehrennadel des SCW für 40 jährige Mitgliedschaft erhielten: Johanna Beugel, Gabriele Hermann- Lauble, Rose Scherrieble, Christiane Schmid, Marina Vollmer und Hanns-Martin Weber. 60 Jahre beim Verein ist Josef Prokein. Er erhielt die Ehrenmedaille des SC Weiler. Der Sportkreis Göppingen ehrte Waltraud und Rudi Bührle Wolfgang Gschwind für die 50-maliges Absolvieren des Sportabzeichens. Gabi Metzger erhielt für ihre jahrzehntelange Tätigkeit in verschiedenen Bereichen die silberne Ehrennadel des STB mit Ehrenbrief. Das lange und umfangreiche Wirken von "Mr. Volleyball" Martin Kreher im Verein und im Verband wurde der goldenen Ehrennadel des VLW gewürdigt. Tishtennis-Abteilungsleiter Andy Withalm bekam die bronzene Ehrennadel des TTVWH. Für ihr Engagement im Jugendbereich wurden Nadine Grandel, Marius Zinnöcker und Florian Falkenau mit der bronzenen Ehrennadel der WSJ geehrt. Die bronzene Ehrennadel des WLSB mit Urkunde erhielten Martina Baumann, Werner Dursch, Beate Grandel und Norbert Gminder. Rebecca Metzger erhielt die silberne Ehrennadel. Ditmar Ingerl und Dieter Leinweber bekamen die goldene Ehrennadel des WLSB.

Kleintierzuchtverein Z45 Faurndau

Göppingen - Bei der Hauptversammlung des Kleintierzuchtvereins Z45 Faurndau berichtete der erste Vorsitzende Gerd Rosenbaum über die Vereinsarbeit Zuchtwart Jürgen Schuler und Jugendleiter Erwin Buchholz berichteten über die erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen Schauen des vergangenen Zuchtjahres. Neu gewählt wurden Gerd Rosenbaum als 1. Vorsitzender, Dieter Kirchner als 2. Vorsitzender und Kassier, Uschi Kirchner als Schriftführerin, Sigrun Staib als Pressewart, Jürgen Schuler als Zuchtwart Kaninchen, Emil Kielkopf als Tätowiermeister, Jörg Hoyler und Joachim Bulla als Beisitzer. Alle wurden einstimmig gewählt und waren bereit ihr Amt auf weitere 2 Jahre anzunehmen.

Göppinger Liederkranz

Göppingen - Bei der 187. Hauptversammlung des Göppinger Liederkranzes erinnerte Chorleiter Gunther Rall unter anderem an die erfolgreiche Konzertreihe "Sende dein Licht" in Zusammenarbeit mit anderen Chören. Wiedergewählt wurde Hannelore Fritsch als 1. Vorsitzende, Jochen Haller als Stellvertreter und Elfi Pettinger als Kassiererin. In ihren Ämtern bestätigt wurden Georg Rettenmayr und Reinhard Bönisch als Kassenprüfer und die Beisitzerinnen Martina Haller, Brigitte Hiller und Jutta Schäfer. Neu in diesem Gremium ist Nadine Bucher. Lobend erwähnt wurde die Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsjunioren, um neue MitsängerInnen zu gewinnen und Ideen für die Eigenwerbung herauszuarbeiten.

Round Table Göppingen

Göppingen - Patrik Scheifele ist neuer Präsident von Round Table 179 Göppingen. Der 25-jährige Key-Account-Manager aus Süßen, der das Amt von Tobias Lemke übernommen hat, wird den Serviceclub ein Jahr lang führen. Bei den turnusmäßigen Wahlen im März wurden alle Ämter neu besetzt. Neben dem Präsidenten sind dies Vizepräsident Stephan Ruhland, Sekretär Fabian Seitz und Schatzmeister Alexander Brettschneider. Für den Aufbau der wichtigen internationalen Beziehungen und Kontakte zu den ausländischen Tischen ist Tim Sattler zuständig. Round Table 179 Göppingen besteht derzeit aus 14 Mitgliedern.

In den vergangenen 12 Monaten hat sich der Club bei zahlreichen regionalen und bundesweiten Projekten engagiert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel