SWP  Uhr

Förderverein Voralbbahn

Göppingen - Auch in diesem Jahr war die Gleisrotte des Fördervereins "Ein neuer Zug im Kreis" wieder auf verschiedenen Trassenabschnitten der Voralbbahn in Holzheim tätig. Der Bewuchs wurde in den letzten Jahren immer heftiger, so dass man auf die Hilfe eines Zweiwegebaggers angewiesen war. Diesmal wurde der Trassenabschnitt zwischen den Bahnübergängen Rigistraße und Reutenbergweg mit dem Zweiwegebagger vom heftigen Bewuchs aus Büschen und Brombeeren-Gestrüpp befreit. Insgesamt wurden auf 500 Metern Gleis etwa 50 Kubikmeter verdichtetes Schnittgut auf den Kompostplatz abgefahren.

Liederkranz Börtlingen

Börtlingen - Eröffnet wurde die Versammlung des Liederkranzes Börtlingen mit dem Lied "Evening Rise", gesungen von tonArt , dirigiert von Günther Lehmann. Monika Denzel führte die Versammlung und sie berichtete auch über zwei größere Veranstaltungen. Christine Dorn, die Kinderchorleiterin, zählte die vielen Auftritte des Kinderchores auf. Leider muss der Kinderchor des Liederkranzes Börtlingen wegen Kindermangel vorerst die Probenarbeit beenden. Tanja Lemarquis-Frei, die Jugendchorleiterin, berichtet darüber, dass sich der Jugendchor regelmäßig trifft und sich gut auf die Auftritte vorbereiten kann. Günther Lehmann, Dirigent von tonArt bedauert, dass der Chor nicht zum Deutschen Chorfest nach Stuttgart kann, da es zu wenige Männer im Chor gebe. Helmut Prade von den Auf(-)Gemischten, das sind die Mitglieder des Gemischten Chores, treffen sich regelmäßig einmal im Monat zu einem gemütlichen Beisammensein. Geehrt wurden folgende Mitglieder: Christine Gmähle, Monika Denzel und Vorsitzende, Hannah Kirschner. Für 30 Jahre Chorgesang erhielt Christine Gmähle eine Urkunde vom Chorverband Hohenstaufen, für zehn Jahre Chorgesang erhielt Hannah Kirschner eine Urkunde von der Deutschen Chorjugend. Gewählt wurden in diesem Jahr: Vorsitzende Monika Denzel, Kassier Gerald Müller, Unterkassier Sabine Schwegler und Sonja Brückner, Wirtschaftsführerin Karin Teichmann, Beisitzer Michael Staudenmayer, Helmut Prade für den Auf(-)Gemischten, Christine Dorn für den Jugendchor, Kinderchorbetreuerin Karin Hess. Die beiden Kassenprüfer Heidi Weißer und Dirk Trunetz wurden einstimmig und per Handzeichen gewählt.

Naturfreunde Göppingen

Göppingen - Der Umweltreferenten der württembergische Naturfreunde, Alexander Habermeier, berichtete bei den Naturfreunde Göppingen, während der Jahreshauptversammlung der Naturfreunde, Verband für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur, Ortsgruppe Göppingen im Schulerzimmer der Stadthalle. Er berichtete über die Preisverleihung des durch die EU-Kommission ausgelobten "Natura 2000 Award", den die Naturfreunde vor 93 europäischen Mitbewerbern gewonnen haben. Neuwahlen erfolgten keine, sodass der Vorstand weiterhin aus dem Vorsitzenden Wilhelm Kleinbach, Stellvertreter Dieter Vetter und Hauptkassier Horst Neumeyer besteht.

TV Rechberghausen

Rechberghausen - Der TV Rechberghausen und die Raiffeisenbank Wangen organisierten zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen. ,,Unsere Veranstaltung in der Forstberghalle gehört zur Sportförderung VR-Talentiade", sagte Bankdirektor Wolfram Kull. Die Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept mit den württembergischen Sportverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Später stieß noch die Sportart Golf hinzu. ,,Wir sind stolz darauf, dass Wangen einer von rund 100 Veranstaltungsorten ist", berichtete Hans-Peter Herbinger. Die Gewinner des Talenttages in Wangen erhielten bei der Siegerehrung von der Raiffeisenbank Wangen Geschenke und werden konsequent weiter gefördert: Sie testen ihre Begabung anschließend bei den VR-Talentiaden Bezirk-, Kreis- und Verbandsentscheiden. Jede Sportart führt diese Wettbewerbsstufe an einem zentralen Ort in Baden-Württemberg durch. Die zwölf besten Sportler des jeweiligen Sportverbandes werden in das VR-Talentiade-Team berufen und machen bei den VR-Talentiade-Team-Tagen mit. Das Team darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem internationalen Sportevent kennenlernen und wird anschließend in ein Betreuungskonzept eingebunden.

ADFC Göppingen

Kreis Göppingen - Über die Aktivitäten des ADFC Kreisverband Göppingen wurde in der vergangenen Sitzung informiert. Im Göppinger Bürgerhaus konnte das 500. Mitglied, Hans-Jürgen Komberg aus Eislingen, begrüßt werden. Anschließend wurde das neue Jahresprogramm des ADFC Göppingen präsentiert. Neu aufgenommen ins Programm wurden regelmäßige Rennradausfahrten ab Göppingen und Geislingen sowie eine Radtour zu einem Reiterhof für pferdebegeisterte Mädchen und Jungen bis zum Alter von 15 Jahren. Außerdem bietet der ADFC einen Fahrrad-Ergonomie-Workshop am 30. April im Bürgerhaus Göppingen an. Der Kurs richtet sich an Menschen, die Schmerzen beim Radfahren haben.

Golfclub Hohenstaufen

Kreis Göppingen. Dr - Erwin Stark vom Golfclub Hohenstaufen/Donzdorf informierte die Mitglieder über die Zielsetzung des Vereins, kontinuierlich die Qualität der Golf- und Clubanlagen anzuheben und die Finanzen des Golfclubs, transparent und nachhaltig, zu stabilisieren. Die Mitgliederentwicklung war wieder positiv, obwohl Neumitgliedergewinnung in einem stagnierenden Markt eine stetige Herausforderung ist. Alle geplanten Arbeiten konnten realisiert werden. Das Kurzspielcenter wurde fertiggestellt und eingeweiht. Das Greenkeeper-Team hat sich Mitte letzten Jahres personell verändert, denn Jens Köpf hat die Aufgabe als Headgreenkeeper von Hugo Grupp übernommen, der in Ruhestand ging. Spielführer Uwe Fürst hielt Rückblick auf das Turnierjahr 2015 mit 36 Turnieren. Er stellte den Turnierkalender für 2016 vor. Der Spielführer berichtete ausführlich über die Ligamannschaften und stellte die neuen Mannschaftseinteilungen vor. Jugendwart Dr. Klaus Milde konnte über Turniererfolge der Jugendmannschaften berichten. Der GCH erhielt beim bundesweiten Ranking des DGV die Bronze-Plakette, die auf dem Clubausweis als Anerkennung für die gute Jugendarbeit geführt werden darf. Klaus Milde stellte sein Amt als Jugendwart zur Verfügung, da er ab sofort die Senioren als Captain führt und konnte als Nachfolgerin Regina Eberhardt vorstellen. Die Wahlen ergaben folgende Ergebnisse: Dr. Erwin G. Stark (Präsident und Mitgliederwerbung), Christof Deininger (Vizepräsident), Manfred Schmidt (Schatzmeister), Rudolf Schneider (Vorsitzender für Platzfragen), Ursula Böhnlein (Vorsitzender für Clubhaus- und Wirtschaftsfragen), Maria Trinkle (Schriftführer), Uwe Fürst (Spielführer), Regina Eberhardt (Jugendwart). Für den Ehrenrat wurden Dr. Axel Ehni (Tilmann Bechem), Dr. Karl Eberhard Stahl (Dr. Reiner Hägele), Brigitte Schoell (Friedemann Heise) und als Kassenprüfer Dr. Dieter Feil und Tilman Sauter bestätigt. Susanne Sonnentag wurde nach über 25 Jahren im Clubsekretariat in den Ruhestand verabschiedet.

Katzenschutz Donzdorf

Donzdorf - Der Katzenschutz in Donzdorf hat ein neues Tierheimauto bekommen. Der sehr auffällig gestaltete Kastenwagen ist für den Transport von Katzen, Futter oder auch anderen Dingen des Katzenheims speziell hergerichtet. So konnte der Katzenschutz-Vorsitzende Carl Friedrich Giese aus der Hand von Landestierschutz-Verbandspräsident Herbert Lawo den Autoschlüssel entgegennehmen. Für den Katzenschutz Donzdorf, der bisher noch kein eigenes Tierheimauto hatte, war die Spende des Deutschen Tierschutzbundes deshalb ein freudiges Ereignis.

Albverein Göppingen

Göppingen - Die Wanderer des Schwäbischen Albvereins Göppingen fuhren mit der Bahn nach Plochingen. Von dort durchquerten sie das Naherholungsgebiet Neckaraue (das ehemalige Gartenschaugelände), um dann dem Neckar entlang zu wandern. Der Weg führte vorbei am Naturschutz- gebiet Baggerseen (in dem auch noch eine Teststrecke von Daimler ist). Weiter ging es auf dem Neckarweg über die steinerne Ulrichsbrücke. Weiter, immer dem Neckar entlang nach Nürtingen marschierte die Gruppe zur Einkehr. Von dort ging es mit der Bahn wieder zurück nach Göppingen.

Albverein Jebenhausen

Göppingen - Ein buntes Bild entsteht, wenn 40 Menschen aus drei Organisationen der Evangelischen Kirchengemeinde, dem CVJM, dem Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Jebenhausen und fünf Nationen gemeinsam unterwegs sind. Anlässlich der 50-Jahrfeier der Jakob-Andreä-Kirche traf sich eine große Wanderschar vor der Evangelischen Kirche zur Abfahrt mit dem Wanderziel Limburg. 37 Erwachsene, drei Kinder und ein Hund erkundeten die schöne Gegend. Vom Wanderparkplatz führte die zweieinhalbstündige Tour zuerst durch Streuobstwiesen rund um die 598 Meter hoch liegende Limburg. Der Weiterweg führte vorbei an der Oberen Mühle der Familie Geßmann. Auf halber Höhe ging die Route durch die Weinberge zurück zum Parkplatz. Die Wanderfreunde versammelten sich zum Abschluss bei einem Vesper im Gemeindesaal der Andreä-Kirche.

Gartenfreunde Faurndau

Göppingen - Sven Wagner übernimmt das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden bei den Gartenfreunden Faurndau und Rolf Hokenmaier wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Sven Wagner tritt somit die Nachfolge von Rolf Hokenmaier an. Zum Kassierer wurde erneut Harald Doderer, als Beisitzer Irmgard Hokenmaier, Waldemar Hermann und Fahrettin Dagli bestimmt. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft, Lore Blessing, Erwin Hanselmann, Rolf Stritzel (25 Jahre), Hans-Joachim Schimpitz (40 Jahre) und Karl Zaum (60 Jahre) rundeten die Jahreshauptversammlung ab.

Viadukt Göppingen

Göppingen - Im Rahmen der politischen Bildungsreihe von Viadukt, Hilfen für psychisch Kranke, stellten sich die Landtagskandidaten von CDU, SPD, FDP und den Grünen bereit, Fragen einer interessierten Zuhörerschaft zu beantworten. Für die Podiumsdiskussion hatten sich über 60 Besucher in den Räumen von Viadukt in der Schützenstraße eingefunden, um die Landtagskandidaten persönlich kennenzulernen, Fragen zu stellen und sich über die Positionen der verschiedenen Parteien zu den aktuellen politischen Herausforderungen zu informieren. Im Fokus der Teilnehmer standen unter anderem die Themen: Asylrecht, Innere Sicherheit, die Verkehrs- und Bildungspolitik, Sterbehilfe, wirtschaftliche Standortsicherung durch Investitionen in die Infrastruktur und den Wohnungsbau und die Belange und die Versorgung psychisch kranker Menschen in Baden- Württemberg.

MV Wäschenbeuren

Wäschenbeuren - Im Rahmen der Hauptversammlung des Musikvereins Wäschenbeuren konnten folgende Ehrungen durch geführt werden: Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Ursula Bürkmayer und Ramona Christ eine Ehrung. Für 30 Jahre Mitgliedschaft erhielten Carola Brändle, Günther Kaißer, Tanja Kurz und Manuela Filkorn eine Ehrennadel und für 40 Jahre Ignaz Bader. Für zehn Jahre aktive Tätigkeit wurden Tim Sorg, Verena Singer, Carolin Heer und Marvin Minuth geehrt und für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft Thomas Schwab. Für 40 Jahre aktive Tätigkeit erhielt Frank Heilmann eine Ehrung. Bei den anschließenden Wahlen wurde Steffen Knödler Jugendleiter, Vorsitzender ist Gerhard Heer, Dietmar Weber ist Kassier. Beisitzer im Vereinsausschuss sind: Dorette Maurmaier, Dieter Grimm, Walburga Knödler und Heribert Müller. Markus Krauß wurde zum Schriftführer gewählt.