Göppingen Auch mit 94 Jahren ein treuer Handballfan

Sofie Frieda Geiger, genannt „Friedl“, ist Fan des Handball-Bundesligisten. Wenn es die Gesundheit zulässt, ist sie bei jedem Heimspiel dabei.
Sofie Frieda Geiger, genannt „Friedl“, ist Fan des Handball-Bundesligisten. Wenn es die Gesundheit zulässt, ist sie bei jedem Heimspiel dabei. © Foto: Haller
Göppingen / Maximilian Haller 04.07.2018
Sofie Frieda Geiger besucht jedes Heimspiel des Handball-Bundesligisten Frisch Auf. Heute feiert die Göppingerin ihren 94. Geburtstag.

Frisch Auf hat viele Fans, doch mit Sofie Frieda Geiger hat der Verein vielleicht einen der treuesten Anhänger. Die Seniorin besucht jedes einzelne Heimspiel – heute feiert die Göppingerin ihren 94. Geburtstag.

Seit 17 Jahren ist Sofie Frieda Geiger, genannt „Friedl“, Fan des Handball-Bundesligisten. Nach dem Wiederaufstieg von Frisch Auf habe sie das Handballfieber gepackt. „Damals hieß die EWS-Arena noch Hohenstaufenhalle“, erzählt die 94-Jährige. Selber habe sie zwar nie Handball gespielt, doch die Atmosphäre in der Arena habe sie gleich angesteckt. „Der Zusammenhalt der Spieler und überhaupt das ganze Spiel gefallen mir am besten“, sagt Geiger.

Auch im stolzen Alter von 94 Jahren ist „Friedl“ dem Verein treu geblieben: „Ich gehe nach wie vor zu jedem Heimspiel von Frisch Auf“, erklärt sie stolz, „außer ich bin krank“. Derzeit sei sie nach einem Sturz gesundheitlich etwas angeschlagen. Ihrer Treue gegenüber dem Handballverein tue das aber keinen Abbruch. Einmal, so erzählt Geiger, sei sie nach gesundheitlichen Problemen aus dem Krankenhaus entlassen worden. Keine zwei Stunden später saß die 94-Jährige bereits wieder auf ihrem Stammplatz in der EWS-Arena und jubelte dem Frisch-Auf-Team zu.

Wenn Geiger, die selbstverständlich eine Dauerkarte besitzt, die Spiele besucht, dann sei das immer wie ein kleiner Ausflug. Sie gehe dann zusammen mit ihrem Enkel und dem Rest des Fanclubs, bei dem sie Mitglied ist, in die Arena. Dort kennt und erkennt man „Friedl“: Geiger erscheint stets von Kopf bis Fuß in Fan-Kleidung zu den Spielen. Sollte sie einmal verhindert sein, dann würden sich die Leute stets erkundigen, wo die 94-Jährige denn sei und ob es ihr gut gehe.

Ein bisschen mache sich das Alter dann aber doch bemerkbar: „Es ist schade, dass ich keine Ausflüge zu den Auswärtsspielen mehr mitmachen kann“, meint Geiger bedauernd. Früher war sie oft bei Auswärtsspielen, sogar bis nach Holland habe Geiger ein Frisch-Auf-Spiel schon mal geführt. „Mein schönstes Erlebnis war, als Frisch Auf hier in der Halle den Pokal geholt hat“, erinnert sich die 94-Jährige an die letzte Saison des Vereins.

Ihren 94. Geburtstag feiert Sofie Frieda Geiger heute im Kreise ihrer Familie. Einen Geburtstagswunsch hat die Seniorin dann aber doch: Nochmal einmal mit dem Mannschaftsbus von Frisch Auf ein Auswärtsspiel besuchen. Am liebsten nach Kiel oder Flensburg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel