Wheelmap ist eine Onlinekarte, um Rollstuhlfahrern und Menschen mit anderen Mobilitätseinschränkungen zu helfen, ihren Tag planbarer zu gestalten. Die Stadt Göppingen hat eine Kooperation mit Wheelmap gestartet und alle Daten zur Verfügung gestellt, um die Karte für Mobilitätseingeschränkte mit mehr Infos zu versorgen. Aber auch Menschen mit Rollator oder Kinderwagen profitieren von dem Angebot. [Link auf http://www.wheelmap.org]
Online kann man nicht nur Orte finden, sondern auch selbst Orte eintragen und über ein einfaches Ampelsystem bewerten (grün ist voll, gelb teils und rot gar nicht rollstuhlgerecht). Dazu gibt’s die App für iPhone und Android-Smartphones.
Wheelmap wurde vom Rollstuhlfahrer Raul Krauthausen aus Berlin ins Leben gerufen und ist ein Projekt der „Sozialhelden“. Problem: Die Online-Karte ist nicht flächendeckend. Deshalb hat die für Mobilität zuständige Stelle der Stadt im Rahmen einer Kooperation mit Wheelmap bereits rund 1000 Bewertungen zu Bushaltestellen, Behindertenparkplätzen, WCs, Bibliotheken, Schulen und weiteren öffentlich zugänglichen Orten in Göppingen abgegeben. Das Datenangebot umfasst auch die Echtzeit-Aufzugstörungen der Deutschen Bahn am Bahnhof Göppingen.