Geislingen an der Steige Ansbacher Kammerorchester kommt zur WMF

SWP 20.03.2013

Unter der Leitung von Gerhard Klumpp spielt das Orchester am 18. April im WMF-Kommunikationszentrum die Serenade e-Moll op. 20 von Edward Elgar, die Holberg-Suite op. 40 von Edvard Grieg und die Serenade C-Dur op. 48 von Peter Tschaikowsky.

Seit fast 50 Jahren besteht das Ansbacher Kammerorchester und ist in der überaus reichhaltigen und qualitativ hoch stehenden Musikszene der fränkischen Stadt fest verankert. Der Klangkörper setzt sich aus professionellen Musikern, Musiklehrern und Laienmusikern zusammen.

Die Besetzung des Orchesters variiert je nach Werk vom kleinen Kammerensemble bis zur sinfonischen Großbesetzung. Das Orchester arbeitet nur mit Gastdirigenten, ansonsten hat der Konzertmeister die musikalische Kompetenz.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Ansbacher Kammerorchester und Gerhard Klumpp reicht zurück ins Jahr 1981. In mehr als 30 Aufführungen war das Orchester bisher instrumentaler Partner des Geislinger Singkreises und des Jungen Kammerchors Geislingen, deren Leiter Gerhard Klumpp war.

Info Das Konzert ist am 18. April um 20 Uhr im Kommunikationszentrum der WMF. Karten gibt es ab sofort bei der Buchhandlung Ziegler, Telefon: (07331) 4 17 52. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.kulturverein-geislingen.de