Einweihung Am Spitalplatz sprudeln jetzt die Wasserfontänen

Der Umbau des Spitalplatzes ist fertig.  Eine Besonderheit sind die zwölf Fontänen.
Der Umbau des Spitalplatzes ist fertig.  Eine Besonderheit sind die zwölf Fontänen. © Foto: Giacinto Carlucci
Göppingen / Philipp Scheer 29.09.2017
Der Göppinger Spitalplatz soll durch den Umbau familienfreundlicher sein.

„Es ist doch ein richtig schöner Platz geworden“, sagte Oberbürgermeister Guido Till, als er am Donnerstagnachmittag den „neuen“ Spitalplatz beim Café Dolce in Göppingen einweihte, der in mehreren Schritten umgestaltet worden ist. Im Vordergrund stand vor allem das Wasserfontänen-Feld in der Mitte des Platzes. Immer von 8.30 Uhr bis 22 Uhr sprudeln dort neuerdings Wasser-Fontänen. Sie sind mit LED-Leuchtringen versehen, die täglich ab 17 Uhr die Wassersäulen beleuchten werden.

Mit einem symbolischen Druck auf einen roten Knopf, den OB Till und Baubürgermeister Helmut Renfle gemeinsam ausführten, spritzte das Wasser aus den zwölf Öffnungen. Der Platz „soll zum Verweilen einladen“, betonte Till und sagte zu den Zuschauern: „Kommen Sie vorbei und bleiben Sie sitzen.“ Der Oberbürgermeister bedankte sich bei allen Anliegern rund um den Spitalplatz, die die Umbauarbeiten so problemlos akzeptiert hätten und lobte den Gemeinderat, der diesem Projekt zugestimmt habe.

Baubürgermeister Helmut Renfle schätzt diesen Ort: „Der Entwurf des Platzes ruft nach einer gehaltvollen Mitte“. Er sei überzeugt, dass der Platz jetzt sehr familienfreundlich und auch für spielende Kinder geeignet sei. Im Winter wird der Spitalplatz von Lichterketten beleuchtet, die bereits jetzt um die Kastanienbäume am Platz gewickelt wurden.

Horst Zwicker, einer der Einweihungsgäste und Inhaber der gleichnamigen Bäckerei am Spitalplatz, findet ebenfalls, dass die neue Wasser-Platte sehr gut ist. Vor allem könnten Vandalen sie nicht zerstören, hebt Zwicker hervor.