Altpapiersammlungen der Vereine sorgen für Lärm

SWP 09.05.2012

Der Paragraf 325a Strafgesetzbuch behandelt das Verursachen von Lärm, Erschütterungen und nichtionisierenden Strahlen. In Satz eins heißt es: Wer beim Betrieb einer Anlage, insbesondere einer Betriebsstätte oder Maschine, unter Verletzung verwaltungsrechtlicher Pflichten Lärm verursacht, der geeignet ist, außerhalb des zur Anlage gehörenden Bereichs die Gesundheit eines anderen zu schädigen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Die lauten Rollcontainer werden häufig samstags bewegt, beklagen die Anwohner. Dies hängt damit zusammen, dass an dem Tag oft Vereine Altpapier sammeln und bei der Firma Fetzer abliefern.

Der Gestank, der an warmen Tagen zu riechen ist, kommt vermutlich von Industrieabfällen, die von der Firmengruppe auf dem Gelände gelagert wird, haben die Anwohner erfahren. Der konkrete Inhalt sei ihr nicht bekannt, sagt Doris Bernhard vom Umweltschutzamt. Sie gehe aber davon aus, dass die Firma mit dem Material ordentlich umgehe. dgr